AWO NRW lud zur Fachkonferenz

04.06.2019

Auf Einladung des Arbeitskreises Behindertenhilfe der AWO NRW trafen sich rund 75 Fachleute aus dem Bereich des stationären und ambulanten Wohnens für Menschen mit Behinderung in der Bezirksgeschäftsstelle in Dortmund. Dort berieten sie sich über den Sachstand der Landesrahmenvertragsverhandlungen SGB IX. In den Vorträgen wurden über die bereits konsentierten Vertragsbestandteile informiert und erste konkrete Handlungsschritte aufgezeigt.

Seit Anfang 2018 verhandeln die Vertragspartner einen neuen Landesrahmenvertrag, der die Leistungen insbesondere der dritten Reformstufe ab 1.1.2020 für Menschen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen sichern soll. „Es ist wichtig, dass die Einrichtungen und Dienste bei der Weiterentwicklung des komplexen Systems der Eingliederungshilfe begleitet werden und frühzeitig informiert werden, welche Herausforderungen und Aufgaben auf sie zukommen“, sagt Julia Otto, Fachbereichsleitung Eingliederungshilfe beim AWO Bezirksverband Westliches Westfalen.

Die verantwortlichen Fachabteilungen der vier AWO Bezirksverbände in NRW haben in ihrer Fachkonferenz gemeinsam mit Geschäftsführern, Bereichsleitungen und Einrichtungsleitungen die erforderlichen Schritte der Umstellungsregelung aufgezeigt. Zudem haben sie einen Ausblick auf das zukünftige Leistungsgeschehen der Eingliederungshilfe nach dem Übergang gegeben.

Die AWO NRW sieht die bisher erzielten Ergebnisse des Landesrahmenvertrags als solide Grundlage für die Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe. Auch das Resümee der Teilnehmer zeigt, dass insbesondere die Regelungen zum Übergang einen Rahmen für alle beteiligten Seiten schafft, um auch weiterhin ab 1.1.2020 die Qualität und Quantität in den Einrichtungen der AWO sicherstellen zu können.

 

  

Weitere Nachrichten

Meldung vom 10.03.2020
AWO Bezirksverband Westliches Westfalen lud zum Fachtag nach Schwerte weiterlesen
Meldung vom 01.03.2020
Auch die AWO arbeitet am Klimaschutz mit und fängt in einigen Seniorenzentren an. Das gefällt dem Online-Troll-Volk gar nicht. Dabei tut ein bisschen Umweltschutz nicht weh, meint auch der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 25.02.2020
Kita und OGS-Unterschriftenliste und offener Brief an Abgeordnete übergeben weiterlesen
Meldung vom 19.02.2020
Wer in der Nachkriegszeit Leid erfahren hat, kann über Betreuungsvereine Hilfe beantragen weiterlesen
Meldung vom 13.02.2020
Vom 09. bis zum 15. Februar 2020 findet bundesweit wieder die Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien statt. In Deutschland sind mehr als 2,6 Millionen Kinder von den Suchtproblemen ihrer Eltern oder Elternteile betroffen. weiterlesen
Meldung vom 10.02.2020
Die diesjährige Fachtagung bildet sowohl den Auftakt als auch die Klammer für den Prozess des Institutionellen Kinderschutzes, den die AWO Bezirk WW vorantreibt. weiterlesen
Meldung vom 07.02.2020
Fachtag in Bochum: Fachleute diskutieren, wie der Ausstieg aus der Armut gelingen kann weiterlesen
Meldung vom 07.02.2020
Am 27.01. besuchten Vertreterinnen und Vertreter der AWO aus ganz NRW die Ergebnispräsentation der Studie „Rahmenbedingungen bürgerschaftlichen Engagements bei der AWO“ von Dr. Matthias Freise. weiterlesen
Meldung vom 05.02.2020
„40 Jahre Anti-Gewalt-Arbeit - und kein Ende?!" war das Thema. Mit 120 Teilnehmerinnen eine gut besuchte Fachveranstaltung. weiterlesen
Meldung vom 04.02.2020
„Der 8. Mai muss ein Feiertag werden! Ein Tag, an dem die Befreiung der Menschheit vom NS-Regime gefeiert werden kann. Das ist überfällig seit sieben Jahrzehnten. weiterlesen