Duales Studium beim Bezirk: AWO besiegelt Kooperation mit Hochschule

16.07.2019

Berufserfahrung sammeln und gleichzeitig studieren – die AWO bietet in Kooperation mit der IUBH Internationale Hochschule ein Duales Studium im Bereich „Soziale Arbeit“ an. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichnete Geschäftsführer Uwe Hildebrandt am 12. Juli in Dortmund. „Das ist für uns ein wichtiger Schritt. Wir haben damit die Möglichkeit, Fachkräfte bei uns auszubilden und an uns zu binden.“ Fach- und Führungskräften des Bezirks haben zudem die Möglichkeiten, Fernstudiengänge und akademische Fortbildungen zu nutzen. „Wir erweitern damit unser Angebot damit deutlich und erhöhen unseren Bekanntheitsgrad in der Hochschullandschaft“, so Uwe Hildebrandt weiter.  Die IUBH bietet neben Studiengängen im Pflege- und Gesundheitsmanagement, der Sozialen Arbeit auch Studiengänge in den Bereichen BWL, Marketing, Finanzmanagement, Personalmanagement und Wirtschaftspsychologie an. Zurzeit nutzen in den Unterbezirken bereits AWO-Mitarbeitende die Möglichkeit eines Dualen Studiums im Studiengang Soziale Arbeit. IUBH-Geschäftsführer Sven Schütt und Jan Wurdak, Projektleiter Bildungskooperationen, stellten das Konzept des dualen Studiums im Zuge der Vertragsunterzeichnung in Dortmund vor.

Ansprechpartnerin ist Claudia Bertels-Tillmann, Fachbereich Personalentwicklung unter 0231 5483-371.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 24.01.2020
Für die Mitglieder und Mitarbeiter kaum fassbar, ist am Mittwochnachmittag unerwartet die langjährige stellvertretende Vorsitzende unseres Bezirks Westliches Westfalen, Gerda Kieninger gestorben.weiterlesen
Meldung vom 22.01.2020
Eine starke Stimme für Alleinerziehende: Für AWO NRW waren Muna Hischma und Christine Robenek (Abteilung Soziales des Bezirksverbandes Westliches Westfalen) zu Gast im Düsseldorfer Landtag. weiterlesen
Meldung vom 17.01.2020
Zu den Durchsuchungen von Wohn- und Geschäftsräumen im Zusammenhang mit den Vorwürfen gegen die AWO Kreisverbände Frankfurt am Main und Wiesbaden erklärt Wolfgang Stadler, Vorstandsvorsitzender des AWO Bundesverbandes: weiterlesen
Meldung vom 16.01.2020
Mitte Januar trafen sich 30 Führungskräfte aus allen Gliederungen der AWO im Westlichen Westfalen, um sich über die Änderungen des Gesetzes zur frühen Bildung und Förderung von Kindern (KIBIZ) zu verständigen. weiterlesen
Meldung vom 01.01.2020
Der Steiger fragt sich heute: Ist der Westfale in Dortmund eigentlich noch echter Westfale? Oder wurde er in dieser Stadt durch den Signal-Idunaer ausgetauscht? weiterlesen