Richtfest für das Seniorenzentrum in Ibbenbüren

03.07.2005

Die Hälfte der Bauzeit für das neue Seniorenzentrum der AWO in Ibbenbüren ist nun um. Mit einer Bausumme von mehr als 5 Millionen € entsteht hier an der Klosterstraße/Kurze Straße eine moderne stationäre Pflegeeinrichtung mit 66 Plätzen.

„Mit diesem Engagement“, so der Vorsitzenden der AWO, Bodo Champignon, in seiner Festrede, „will die Arbeiterwohlfahrt einen Beitrag zur Deckung des steigenden Bedarfs an Pflegeplätzen in der Region leisten.“ Die nach dem neuen Landespflegegesetz Nordrhein-Westfalens geplante Einrichtung brachte die Arbeiterwohlfahrt als zukünftigen Betreiber und die Michael und Michael Tijbo Lemke GbR als Bauherrn und Investor zusammen. Und diese Zusammenarbeit, da waren sich Bodo Champignon und Michael Lemke einig, klappt reibungslos.

Dieser Auffassung war auch Ibbenbürens Bürgermeister Heinz Steingröver, der in seinem Grußwort zum einen hervorhob, wie gut das neue Haus in das Stadtbild passt, und zum anderen auf den arbeitsmarktpolitischen Aspekt – es werden ca. 30 neue Vollzeitarbeitsplätze geschaffen – hinwies.

Kontakt und weitere Informationen:
Seniorenzentrum Ibbenbüren
Weberstr. 35
49477 Ibbenbüren

Frau Suthe

Telefon: 05451/936790
Fax: 05451/9367940
e-Mail: sz-ibbenbueren@awo-ww.de
Web: www.awo-ww.de/seniorenzentren/sz_ib_ib.htm
   


Weitere Nachrichten

Meldung vom 21.10.2022
Die AWO schließt sich einem Aufruf der Freien Wohlfahrtspflege (FW) NRW an: Mit Beginn des russischen Angriffskrieges in der Ukraine hat sich in Deutschland ein bisher beispielloses Bild der Unterstützungs- und Aufnahmebereitschaft gezeigt. Das war und ist gut und richtig! weiterlesen
Meldung vom 21.10.2022
Sie haben bestanden und ließen es krachen: 137 Absolvent*innen der Lucy-Romberg-Pflegeschulen haben im September ihre Abschlussprüfung geschafft. Die AWO lud sie zur feierlichen Zeugnisparty nach Gelsenkirchen ein. weiterlesen
Meldung vom 18.10.2022
Mehr als 15.000 Gastarbeiter*innen sind beim Bau der WM-Stadien in Katar ums Leben gekommen. Wir wollen ihnen gedenken. Am 20.11. werden wir deshalb im Stadion am Schloß Strünkede in Herne 6500 sandgefüllte Fußbälle – sinnbildlich für die verstorbenen Arbeiter - auf der Rasenfläche verteilen und die Tribünen mit ca. 20.000 Grabkerzen beleuchten. weiterlesen
Meldung vom 11.10.2022
Die Beratungsstellen Arbeit der AWO NRW können ihre Arbeit ab dem 01.01.2023 fortsetzen – das Land NRW fördert die Standorte in Dortmund, Hamm, Bochum und Kleve für weitere drei Jahre bis Ende 2025. weiterlesen
Meldung vom 06.10.2022
Abschluss ohne Ausbildung? Die Externenprüfung macht es möglich! In einem Pilotprojekt haben sich vier langjährige Pflegehelferinnen aus dem Bezirk in wenigen Wochen erfolgreich als Pflegefachassistentinnen qualifiziert. weiterlesen
Meldung vom 01.10.2022
Der Steiger hofft auf Rettung im Winter. Die Preise steigen. Die Zuschüsse sind mau. Die Wärmehallen sind mit dem teuren ÖPNV nur schlecht erreichbar. Vielleicht kommt ein Prinz mit Porsche samt Sitzheizung des Weges... weiterlesen
Meldung vom 29.09.2022
Christian Woltering, Vorsitzender der Freien Wohlfahrtspflege NRW: „Es ist skandalös, dass so viele Menschen aufstockende Leistungen beim Jobcenter beantragen müssen.” weiterlesen
Meldung vom 28.09.2022
Katars Image-Kampagne „Fußball-WM 2022“ kostet bis zu 150 Milliarden Euro. „Die beste WM aller Zeiten“ (Gianni Infantino, FIFA-Präsident). Doch was steckt hinter der Fassade? weiterlesen
Meldung vom 19.09.2022
Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig gute Pflege ist. Bei einer Fachtagung kamen Pflegekräfte und Politiker zusammen, um darüber zu diskutieren, was sich ändern muss. weiterlesen
Meldung vom 15.09.2022
Berlin, den 14.09.2022. Heute hat das Bundeskabinett den Gesetzentwurf zur Einführung eines Bürgergeldes beschlossen. weiterlesen