Lotte-Lemke-Bildungswerk: Der aktuelle Bildungsplan “Weiterbildung 2006“ liegt vor!

14.12.2005

Lotte-Lemke-Bildungswerk

Auch im Jahre 2005 besteht für Bildungshungrige und Interessierte die Möglichkeit, an den Angeboten des Lotte-Lemke-Bildungswerkes teilzunehmen. Folgende Schwerpunkte wurden für dieses Jahr festgelegt:

  • Management in der Vereinsarbeit
  • Sozial handeln und betreuen
  • Soziale und politische Bildung
  • Weitere Schritte ins freiwillige Engagement
  • Reden und Handeln
  • Sich weiter qualifizieren
  • Den Computer besser nutzen

Dabei ist es möglich, sich als Bildungsinteressierter alleine oder gemeinsam mit anderen anzumelden. Die Seminare werden auf Wunsch vor Ort, mit mindestens 10 TeilnehmerInnen, organisiert.

Die Inhalte der Veranstaltungen werden nach den Vorstellungen der angemeldeten Teilnehmergruppe abgestimmt. Unsere Referentinnen und Referenten verfügen über langjährige Erfahrungen und sind besonders auf die Bildungsarbeit mit sozial engagierten Menschen eingestellt.

 Für das immer schnell ausgebuchte Angebot: „AWO und ihre Aktivitäten im Wandel der Zeit (eine Winterwoche)“, Seminar-Nummer: 3.04, sind noch Plätze zu vergeben. Melden Sie sich bitte schnell an, damit wir Sie berücksichtigen können.

Anmeldeformulare finden Sie in der angefügten PDF-Datei auf der Seite 47 ff.

Kontakt:
Lotte-Lemke-Bildungswerk der Arbeiterwohlfahrt
Westhellweg 218
58239 Schwerte
Fon: 02304 / 778874
Fax: 02304 / 778897
E-Mail: bildung@awo-ww.de

Weitere Einzelheiten über die Bildungsangebote des Lotte-Lemke-Bildungswerkes der Arbeiterwohlfahrt Bezirk Westliches Westfalen finden Sie hier im Bildungsplan.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.07.2021
Alle 76 Bewohner bleiben unverletzt und ziehen in umliegende Seniorenzentren weiterlesen
Meldung vom 12.07.2021
Ein Auftrag der Bundesregierung aus der Koalitionsvereinbarung war der Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder. In der letzten Bundesratssitzung vor der Wahl wurde der Entwurf abgelehnt und in den Vermittlungsausschuss überwiesen. Ob dieser noch tätig wird, ist ungewiss. weiterlesen
Meldung vom 07.07.2021
Mit dem 2019 beschlossenen Teilhabechancengesetz wurde ein arbeitsmarktpolitischer Paradigmenwechsel vollzogen: Weg vom Vorrang kurzer Qualifizierung, schneller Vermittlung und hohem Sanktionsdruck, hin zur „Schaffung neuer Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt“. weiterlesen
Meldung vom 01.07.2021
Am 1. Juli feiert der Bundesfreiwilligendienst (BFD) sein zehntes Jubiläum. Die Arbeiterwohlfahrt ist seit seiner Einführung 2011 als BFD-Zentralstelle, Träger der Bildungsarbeit und mit ihren Einsatzstellen vor Ort beteiligt. weiterlesen
Meldung vom 01.07.2021
So, so. Der Pott soll jetzt also Weltkulturerbe werden. Zumindest wenn es nach Ina Scharrenbach geht. Dabei ist die so gar kein Fan von Industriekultur. Alles nur Getue, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 24.06.2021
Solidarität ist unsere Stärke: Alleinerziehende nicht alleine lassen! – mit diesem Titel und zugleich Anspruch hat die AWO NRW seit 2017 mehrere Initiativen auf den Weg gebracht, an die wir auch in diesem Jahr weiter anknüpfen möchten. weiterlesen
Meldung vom 24.06.2021
Wohlfahrtsverbände sehen neue Nöte am Arbeitsmarkt: Die Zahl der Langzeitarbeitslosen ist nach 14 Monaten Corona-Krise sprunghaft gestiegen. weiterlesen
Meldung vom 18.06.2021
Die Freie Wohlfahrtspflege NRW appelliert an Landes- und Bundesregierung, wieder Geflüchtete aufzunehmen, die zu unerträglichen Bedingungen in griechischen Lagern ausharren. weiterlesen
Meldung vom 14.06.2021
Die LAGÖF NRW – der Zusammenschluss von Trägern der freien und öffentlichen Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen – begrüßt das geplante Aufholpaket des Bundes für Kinder und Jugendliche nach der Pandemie, hält dieses aber perspektivisch für nicht ausreichend. weiterlesen
Meldung vom 07.06.2021
Bundesweite Aktionswoche vom 7. bis 11. Juni rückt Einzelschicksale in den Fokus weiterlesen