Gedenktafel für Käthe Engelhaupt

15.12.2005

Am 19. Mai 2005 verstarb im Alter von 98 Jahren mit Käthe Engelhaupt eine Frau, die das Soziale in der Stadt Waltrop und in der Arbeiterwohlfahrt in den langen Jahren ihres politischen Wirkens entscheidend geprägt hat. In einem großen Trauerfestakt haben die Stadt Waltrop und die Arbeiterwohlfahrt bereits am 1. Juni 2005 dieser bedeutenden Bürgerin der Stadt gedacht. Käthe Engelhaupt wurde noch zu Lebzeiten Namensgeberin des Seniorenzentrums der AWO in der Dortmunder Straße in Waltrop, in dem sie auch selbst viele Jahre lebte. Gemeinsamer Wunsch der Stadt Waltrop und der Arbeiterwohlfahrt ist es, ihr Lebenswerk auch darüber hinaus in dankbarer Erinnerung zu halten. Deshalb haben die Bürgermeisterin Frau Anne Heck-Guthe und der AWO Bezirksvorsitzenden Herr Bodo Champignon am 13. Dezember 2005 eine Tafel am Haupteingang des Seniorenzentrums enthüllt, die nun an das Wirken und Leben von Käthe Engelhaupt erinnern wird. Die Tafel wurde vom bekannten Waltroper Künstler Paul Reding gestaltet und trägt folgenden Text:

"Zu Ehren und Erinnerung an die Ehrenbürgerin der Stadt Waltrop, Inhaberin der Marie Juchacz Plakette der AWO, Frau Käthe Engelhaupt, geboren im Dez. 1906 - verstorben im Mai 2005, gedenken die Stadt Waltrop und die Arbeiterwohlfahrt an diesem Ort der Persönlichkeit, die sich mit ihrem herrausragenden sozialen Engagement um Waltrop verdient gemacht hat.
Käthe Engelhaupt war in ihrem unermüdlichen Einsatz für ihre Mitmenschen ein Vorbild für uns alle. Sie hinterläßt eine Lücke in unserem Gemeinwesen.
Die Stadt Waltrop und die Arbeiterwohlfahrt werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren.
Waltrop im Jahre 2005
für die Stadt Waltrop - Anne Heck-Guthe, Bürgermeisterin
für die Arbeiterwohlfahrt - Bodo Champignon, Bezirksvorsitzender"

Weitere Informationen:

Käthe-Engelhaupt-Seniorenzentrum
Dortmunder Str. 146
45731 Waltrop
02309 6010

sz-waltrop@awo-ww.de

Weitere Nachrichten

Meldung vom 21.10.2021
Der AWO-Bundesverband startet heute eine Kampagne zu Klimaschutz in der stationären Pflege. Der Verband, der sich zu Klimaneutralität vor 2040 verpflichtet hat und bereits den CO²-Fußabdruck in eigenen Einrichtungen verbessert, will damit auf Möglichkeiten klimafreundlicher Pflege aufmerksam machen und weitere Träger und Einrichtungen dafür gewinnen. weiterlesen
Meldung vom 07.10.2021
Seien Sie eine*r der ersten Besucher*innen: https://gemeinsam-digital.awo-ww.de weiterlesen
Meldung vom 05.10.2021
Online, aber anders: Das Lotte-Lemke-Bildungswerk der AWO hat eine neue Homepage! weiterlesen
Meldung vom 01.10.2021
Am vergangenen Sonntag wurde gewählt und die Zeit der Versprechungen und des Einlullens sind endlich vorbei. Nach der letzten Wahl dauerte die Regierungsbildung dann doch noch ein Weilchen. Dieses Mal sollten sich die Parteien doch bitte anstrengen. Er bräuchte immerhin guten Kabarett-Stoff, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 23.09.2021
Im Mittelpunkt eines Fachtages, zu dem die AWO NRW geladen hatte, standen die Lebenslagen von alleinerziehenden Müttern und Vätern mit einem ganzheitlichen Blick auf wissenschaftliche Erkenntnisse und konkrete Beispiele aus der Lebensrealität von Alleinerziehenden. weiterlesen
Meldung vom 22.09.2021
Gemeinsam rufen der Bezirksvorsitzende Michael Scheffler und der Bezirksgeschäftsführer Uwe Hildebrandt alle AWO Mitarbeitenden auf am kommenden Sonntag ihr Wahlrecht wahrzunehmen. weiterlesen
Meldung vom 20.09.2021
Pünktlich am 20.09.2021 um 12:00 haben wir den Highscore ausgelesen und gesichert. weiterlesen
Meldung vom 13.09.2021
Spielerischer Beitrag zur Bundes-Aktionswoche #HierWirdGeimpft weiterlesen
Meldung vom 13.09.2021
Nicht nur den gewaltbetroffenen Frauen bieten Frauenhäuser Schutz und Zuflucht, sondern auch den Kindern und Jugendlichen. Allein in den sieben landesweiten AWO-Frauenhäusern werden jährlich rund 440 Kinder mit ihren Müttern aufgenommen. Um die Mitarbeitenden zu unterstützen hat die AWO NRW eine fachliche Handreichung entwickelt. weiterlesen