Gedenktafel für Käthe Engelhaupt

15.12.2005

Am 19. Mai 2005 verstarb im Alter von 98 Jahren mit Käthe Engelhaupt eine Frau, die das Soziale in der Stadt Waltrop und in der Arbeiterwohlfahrt in den langen Jahren ihres politischen Wirkens entscheidend geprägt hat. In einem großen Trauerfestakt haben die Stadt Waltrop und die Arbeiterwohlfahrt bereits am 1. Juni 2005 dieser bedeutenden Bürgerin der Stadt gedacht. Käthe Engelhaupt wurde noch zu Lebzeiten Namensgeberin des Seniorenzentrums der AWO in der Dortmunder Straße in Waltrop, in dem sie auch selbst viele Jahre lebte. Gemeinsamer Wunsch der Stadt Waltrop und der Arbeiterwohlfahrt ist es, ihr Lebenswerk auch darüber hinaus in dankbarer Erinnerung zu halten. Deshalb haben die Bürgermeisterin Frau Anne Heck-Guthe und der AWO Bezirksvorsitzenden Herr Bodo Champignon am 13. Dezember 2005 eine Tafel am Haupteingang des Seniorenzentrums enthüllt, die nun an das Wirken und Leben von Käthe Engelhaupt erinnern wird. Die Tafel wurde vom bekannten Waltroper Künstler Paul Reding gestaltet und trägt folgenden Text:

"Zu Ehren und Erinnerung an die Ehrenbürgerin der Stadt Waltrop, Inhaberin der Marie Juchacz Plakette der AWO, Frau Käthe Engelhaupt, geboren im Dez. 1906 - verstorben im Mai 2005, gedenken die Stadt Waltrop und die Arbeiterwohlfahrt an diesem Ort der Persönlichkeit, die sich mit ihrem herrausragenden sozialen Engagement um Waltrop verdient gemacht hat.
Käthe Engelhaupt war in ihrem unermüdlichen Einsatz für ihre Mitmenschen ein Vorbild für uns alle. Sie hinterläßt eine Lücke in unserem Gemeinwesen.
Die Stadt Waltrop und die Arbeiterwohlfahrt werden ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren.
Waltrop im Jahre 2005
für die Stadt Waltrop - Anne Heck-Guthe, Bürgermeisterin
für die Arbeiterwohlfahrt - Bodo Champignon, Bezirksvorsitzender"

Weitere Informationen:

Käthe-Engelhaupt-Seniorenzentrum
Dortmunder Str. 146
45731 Waltrop
02309 6010

sz-waltrop@awo-ww.de

Weitere Nachrichten

Meldung vom 12.04.2021
Dauer-Lockdown und Distanzunterricht haben gravierende soziale Folgen weiterlesen
Meldung vom 07.04.2021
Die AWO NRW und das Landesjugendwerk starten ihren traditionellen Kinder- und Jugendwettbewerb in diesem Jahr unter dem Motto „Vielfalt! Wie bunt ist Deine Welt?“ Damit wollen AWO und Jugendwerk ein Zeichen gegen Ausgrenzung und Intoleranz setzen. weiterlesen
Meldung vom 01.04.2021
Es wird keinen bundesweit einheitlichen Tarifvertrag für Pflegekräfte geben – Amen. Der Steiger begibt sich auf Sinnsuche und fragt nach dem „Warum?“. Aber auf die großen Fragen der menschlichen Existenz gibt es bekanntlich keine einfachen Antworten. weiterlesen
Meldung vom 30.03.2021
Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesumweltministerium, Florian Pronold, übergibt heute einen Scheck zur Förderung des Verbundprojekts „klimafreundlich pflegen – überall“ an Brigitte Döcker, Mitglied des AWO Bundesvorstandes. weiterlesen
Meldung vom 26.03.2021
Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in NRW befürwortet den Einsatz von Schnelltests in den Kindertagesstätten. Aber nicht um jeden Preis: Diese sollten kindgerecht sein. weiterlesen
Meldung vom 25.03.2021
In Dortmund, Bochum, Hamm und Kleve bietet die AWO Beratungen an weiterlesen
Meldung vom 25.03.2021
Der aktuelle Arbeitslosenreport der LAG Freie Wohlfahrtspflege NRW beschäftigt sich mit der Bedeutung von Weiterbildung und Qualifizierung von Geringqualifizierten. weiterlesen
Meldung vom 19.03.2021
Am Internationalen Tag gegen Rassismus erklärt Anke Peters von der AWO-Integrationsagentur Ahlen und Einrichtungsleitung der Migrationsdienste im AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems, warum der Kampf gegen Rassismus in Zeiten der Pandemie besonders wichtig ist. weiterlesen
Meldung vom 16.03.2021
Berlin, den 15. März 2021. Im Rahmen der heute beginnenden Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15. bis 28. März 2021 setzen Einrichtungen und Gliederungen der Arbeiterwohlfahrt deutschlandweit Zeichen gegen Rassismus. weiterlesen
Meldung vom 16.03.2021
Eine gute Qualität im Offenen Ganztag ist der AWO seit Jahren ein wichtiges Anliegen. weiterlesen