Perspektiven der Schulsozialarbeit in NRW ganzheitlich sichern!

07.09.2020

Die Landesregierung NRW kündigte in einer Pressemitteilung vom 26.08.20 an, das Programm „Soziale Arbeit an Schulen im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepakets in Nordrhein-Westfalen“ sei finanziell auch über den 31.12.2020 hinaus gesichert. Die AWO NRW, die Freie Wohlfahrtspflege und die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit NRW begrüßen diesen Schritt und mahnen gleichzeitig die Klärung grundlegender offener Fragen an. Es braucht jetzt unbedingt Klarheit, ob das bislang sehr erfolgreiche Trägermodell weitergeführt wird. Wir fordern weiterhin, die Schulsozialarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe zu verorten und einheitliche Regelungen für die Schulsozialarbeit in NRW zu entwickeln - inhaltlich, rechtlich, strukturell und finanziell. Wir bitten die Landesregierung jetzt um die Gewissheit, dass das Trägermodell auch weiterhin integraler Bestandteil der Schulsozialarbeit bleibt. Die Freie Wohlfahrt verfügt über langjährige Expertise in der Schulsozialarbeit. Wir stehen als Kooperationspartner längst bereit, an der Konzeption für die Aufgaben und Zuständigkeiten für Schulsozialarbeit und Schnittstelle zur Jugendhilfe aktiv mit zu wirken.

Presseinformation - Schulsozialarbeit ist dauerhaft finanziert als PDF

Anschreiben LAG FW NRW als PDF

Anschreiben LAG JSA NRW als PDF

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.08.2021
AWO-Talk gibt Einblicke in die Herausforderungen der Pflege weiterlesen
Meldung vom 13.08.2021
Am 12.09.2021 feiert der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen gemeinsam mit dem Unterbezirk Ruhr-Mitte 60 Jahre Beratungsstellen für Menschen aus der Türkei, ehemals auch bekannt als Türk Danış. weiterlesen
Meldung vom 13.08.2021
Hand aufs Herz! – Das AWO Gespräch zur Bundestagswahl weiterlesen
Meldung vom 10.08.2021
Ab Mittwoch, den 11. August 2021 schaltet die AWO eine kostenfreie Hotline. Betroffene und Helfende aus den Hochwassergebieten erhalten unkompliziert und schnell psychologische Unterstützung. weiterlesen
Meldung vom 06.08.2021
Betroffene in Hagen und im Märkischen Kreis können im Sauerland oder an der Ostsee neue Kräfte tanken weiterlesen
Meldung vom 01.08.2021
Der Mindestlohn für Pflegekräfte aus dem Ausland kommt. Eigentlich ein Schritt in die richtige Richtung. Am Ende aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein in einer endlosen Elendsstaffel, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 23.07.2021
Gemeinsame Spendeninitiative für Opfer der Flutkatastrophe in NRW weiterlesen
Meldung vom 20.07.2021
Die Hilfsbereitschaft für die vom Hochwasser betroffenen Menschen ist hoch. Zahlreiche Anfragen erreichen den Bezirksverband, ob und wie gespendet werden kann. weiterlesen
Meldung vom 19.07.2021
Ende September startet der Bezirksverband eine neue Zertifikatsfortbildung mit dem Ziel der Fachkräftegewinnung. weiterlesen
Meldung vom 19.07.2021
Die Entwicklung von Medienkonzepten und digitalen Wegen für die Jugendsozialarbeit NRW ist wichtiger denn je. weiterlesen