Premiere gelungen: AWOs erste digitale Ausbildungsmesse

20.11.2020

Die AWO Westliches Westfalen hat sich an der ersten digitalen Ausbildungsmesse für die Märkische Region beteiligt. Dort präsentierten sich über 100 Unternehmen mit Vorträgen und Videochats den interessierten Jugendlichen. Rund 1.800 Besucherinnen und Besucher nahmen teil.

Die Resonanz bei den Vorträgen der AWO zum Freiwilligen Sozialen Jahr und zu Ausbildungsmöglichkeiten im Seniorenzentrum Hemer war gut: Mit rund 350 Interessenten bei den Vorträgen und 40 Beratungsgesprächen zeigte sich Helge Berg, AWO-Fachbereichsleiter Personalgewinnung, sehr zufrieden: „Diese Premiere hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir haben viele Jugendliche erreicht und sehen in digitalen Messen auch zukünftig eine gute Möglichkeit, über unsere Ausbildungs- und Beschäftigungsangebote zu informieren.“

Die Jugendlichen interessierten sich insbesondere für die Aufgaben im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und Ausbildungsplätze im Seniorenzentrum, fragten nach Verdienstmöglichkeiten, Praktikumsstellen und nach Ansprechpartnern für ihre konkrete Bewerbungen. „Die Schüler haben viele Fragen gestellt und sich intensiv informiert. Die digitale Plattform ist eine gute Alternative zu den bisherigen Ausbildungsmessen“, so das Resümee von Alice Palczewski, Duale Studentin im Seniorenzentrum Hemer, die den Live-Chat für ihre Einrichtung betreute.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 23.02.2021
Die Corona-Krise zeigt vor allem eins: Es sind vor allem Frauen, die das System stützen. weiterlesen
Meldung vom 22.02.2021
Das Jungendwerk der AWO Westliches Westfalen hat sein neues Bildungs- und Freizeitprogramm für Frühjahr und Sommer 2021 veröffentlicht. weiterlesen
Meldung vom 19.02.2021
Unter dem Motto „Wir. Alle. Zusammen.“ findet vom 24.-26.11.2021 der Deutsche Seniorentag in Hannover statt. weiterlesen
Meldung vom 15.02.2021
Unsere Fachfrau für Kinder, Jugend und Familie Ursula Hawighorst-Rüßler referiert am 13.03.2021 auf dem Online-Kongress „Gesund aufwachsen im Revier!“, der regelmäßig in Essen stattfindet. weiterlesen
Meldung vom 01.02.2021
Eine Verlängerung des Rettungsschirms für Vorsorge- und Rehabilitationskliniken fordert die Freie Wohlfahrtspflege NRW. Die aktuelle Unterstützung läuft zum 31. Januar aus, dann droht ihnen das wirtschaftliche Aus. weiterlesen
Meldung vom 01.02.2021
Bald ist Valentinstag. Da wird schon mal die ein oder andere Liebesbekundung ausgesprochen. Man sollte allerdings tunlichst drauf achten, wer sie denn ausspricht, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 28.01.2021
Die schnelle Entwicklung von Impfstoffen gegen das Corona-Virus ist ein großer Erfolg. Sie hilft besonders gefährdeten Menschen und denjenigen, die in ihrem Beruf viele Kontakte haben. weiterlesen
Meldung vom 25.01.2021
Kur und Corona? Das passt auf den ersten Blick nicht zusammen. Doch Kuren sind trotz Corona möglich und bei den aktuellen Belastungen wichtiger denn je – darauf machen die Kurberatungsstellen der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW jetzt aufmerksam. weiterlesen
Meldung vom 22.01.2021
AWO-Arbeitgeber bieten Beschäftigten ein Plus über dem Niveau des öffentlichen Dienstes weiterlesen
Meldung vom 21.01.2021
Unterstützung für Menschen in prekären oder ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen weiterlesen