AWO setzt deutschlandweit Zeichen gegen Rassismus

16.03.2021

Berlin, den 15. März 2021. Im Rahmen der heute beginnenden Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15. bis 28. März 2021 setzen Einrichtungen und Gliederungen der Arbeiterwohlfahrt deutschlandweit Zeichen gegen Rassismus. Dazu erklärt Brigitte Döcker, Mitglied des AWO Bundesvorstandes:

„Rassismus ist für diejenigen, denen er entgegenschlägt, eine alltägliche Bedrohung. Es ist an uns allen, deutlich zu machen, dass unsere Solidarität den Betroffenen gilt und wir Rassismus, Diskriminierung und Gewalt als Gesellschaft nicht dulden. Deshalb beteiligt sich die AWO bundesweit an den Internationalen Wochen gegen Rassismus. Aber jeder Tag muss ein Tag gegen Rassismus werden. Deshalb bietet die AWO ihren Engagierten und Mitarbeitenden fortlaufend entsprechende Fortbildungen an und engagiert sich mit demokratiestärkenden und antirassistischen Projekten.“

Zum heutigen Auftakt der Internationalen Wochen gegen Rassismus lädt der AWO Bundesverband gemeinsam mit weiteren Wohlfahrtsverbänden zum Diskussionsforum „Die Freie Wohlfahrtspflege im ländlichen Raum - Herausforderungen und Strategien“. Im Fokus der Onlineveranstaltung steht die praktische Arbeit vor Ort. Ziel ist die Stärkung des Engagements der Fachkräfte in der Sozialen Arbeit gegen Rassismus, Antisemitismus und Ausgrenzung.

In den kommenden zwei Wochen veranstalten Einrichtungen und Gliederungen der AWO zahllose weitere Online-Veranstaltungen: vom Argumentationstraining über den digitalen Kochabend bis hin zu Fachvorträgen und Demokratiewerkstätten: https://www.awo.org/kampagnen/awo-gegen-rassismus/veranstaltungen

Für die Arbeiterwohlfahrt ist die politisch-gesellschaftliche Bildung ein integraler Bestandteil der Sozialen Arbeit, weshalb sie Mitarbeitende und Ehrenamtliche im Umgang mit Rechtspopulismus sowie gegen Rassismus, Antisemitismus und Diskriminierung sensibilisiert und schult. So hat der Bundesverband u.a. die Publikation „Vorurteile, Hass und Gewalt“ veröffentlicht und bietet Trainings an, bei deren Entwicklung durch die Ludwig-Maximilians-Universität München die AWO mitgewirkt hat.
Mit der Homepage www.demokratie.awo.org bietet der AWO Bundesverband eine Plattform, um Informationen über Projekte und Materialien zum Thema Demokratiestärkung und Antidiskriminierungsarbeit zu bündeln und damit die Kompetenzen von Haupt- und Ehrenamtlichen im Verband zu stärken.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 31.08.2022
Michael Scheffler, Vorstandsvorsitzender des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen, zur Regierungserklärung von Ministerpräsident Hendrik Wüst heute im Landtag: weiterlesen
Meldung vom 30.08.2022
Zu einer Arbeitskonferenz lud der Bezirksverband am vergangenen Samstag nach Soest. Alle Satzungsänderungen wurden beschlossen. weiterlesen
Meldung vom 25.08.2022
Vor einem Jahr wäre für uns alle noch undenkbar gewesen, dass Themen wie Aufrüstung, Atomwaffen und Angriffskrieg wieder so eine Brisanz erfahren. Doch Putins Überfall auf die Ukraine hat die Welt verändert. Mehr denn je ist es jetzt wichtig, aufzustehen, die Stimmen zu erheben und ein deutliches Zeichen zu setzen: weiterlesen
Meldung vom 22.08.2022
Erst Corona, jetzt die explodierenden Kosten für Energie und Lebensmittel: Die Kur- und Rehakliniken in NRW bangen um Ihren Fortbestand, sollten die wirtschaftlichen Belastungen aus der Pandemie und der Energiekrise nicht über einen Rettungsschirm aufgefangen werden können. weiterlesen
Meldung vom 17.08.2022
Berlin, 17.08.2022. Heute startet die bundesweite Kampagne „Sprach-Kitas retten“, die sich für einen Erhalt und Fortführung des Bundesprogramms „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ einsetzt. weiterlesen
Meldung vom 11.08.2022
Der Bunker bietet kostenlose Mitmach-Projekte für Menschen aller Altersgruppen. Ob Sprachkurs, Freizeitbeschäftigung oder preisgekrönte Nachhilfe: Die Angebote schaffen Gemeinschaft und Integration. weiterlesen
Meldung vom 11.08.2022
Der Bundesverband der Arbeiterwohlfahrt lehnt die gestern vorgestellten Steuerpläne von Bundesfinanzminister Christian Lindner ab. Dazu erklärt AWO-Präsident Michael Groß: weiterlesen
Meldung vom 05.08.2022
Berlin, den 04.08. Laut Statistischem Bundesamt ist jede*r sechste Deutsche von Armut bedroht, darunter vor allem Alleinerziehende, kinderreiche Familien und Rentner*innen. Dazu erklärt Brigitte Döcker, Vorstandsvorsitzende des AWO Bundesverbandes: weiterlesen
Meldung vom 04.08.2022
Murmel ist eine grandiose Erfinderin und Blaublech leidenschaftlicher Sammler. Doch als Murmel von der Pandemie hört, packt sie die Angst…weiterlesen
Meldung vom 03.08.2022
AWO-Kindertageseinrichtungen behalten den Schutz der Kinder spielerisch im Blick weiterlesen