Hilfe bei der Arbeitsuche? AWO bietet Beratung!

16.07.2021

Fachleute stehen Langzeitarbeitslosen und prekär beschäftigten Menschen zur Seite

Die Corona-Pandemie hat die Situation für viele Menschen verschärft – vor allem für Langzeitarbeitslose und Menschen in prekären Beschäftigungen. Sie konnten sich während des Lockdowns oft nur unter erschwerten Bedingungen beraten lassen. Mittlerweile hat sich das Angebot aber normalisiert und die AWO ruft Ratsuchende dazu auf, die Beratungsstellen bei Bedarf an Unterstützung und Beratung zu kontaktieren.

„Wir stehen Menschen zur Seite, die Arbeit suchen oder in prekären Verhältnissen arbeiten. Sie finden in unseren Beratungsstellen professionelle, unkomplizierte und kostenlose Hilfe“, so Muna Hischma, Leiterin der Abteilung Soziales im AWO Bezirksverband Westliches Westfalen. Um die Angebote noch besser zu vernetzen, hat der Bezirk den „Verbund Beratungsstellen Arbeit“  gegründet.
Ratsuchende können sich an die AWO-Fachleute an sechs Standorten in Dortmund, Bochum und Hamm wenden. Die Beratungsinhalte reichen von Themen der Beschäftigung, Arbeitsausbeutung über Unterstützung bei wirtschaftlichen, psychosozialen und rechtlichen Fragen bis hin zur Vermittlung weiterer Angebote.

„Unser Ziel ist es, unser Angebot weiter auszubauen und mehr Menschen zu erreichen, die sich in nicht akzeptablen Arbeitsverhältnissen befinden. So können wir noch mehr Ratsuchende erreichen, die unsere Unterstützung brauchen.“

Die Beratungsstellen werden vom Land NRW gefördert. Weitere Infos unter https://www.mags.nrw/beratungsstellen-arbeit und
https://www.awo-dortmund.de/sites/default/files/6/Bildung_Arbeit/BA/Beratungsstelle_Arbeit_2021_02_Internet.pdf

Weitere Nachrichten

Meldung vom 30.05.2022
Heute beginnt die bundesweite Aktionswoche mit vielen Aktionen und Informationen weiterlesen
Meldung vom 25.05.2022
Kitakinder in der Corona-Krise Spielen, lernen, Spaß haben: So sah ein typischer Tag in der Kita Büttenberg aus – doch dann kam die Pandemie. weiterlesen
Meldung vom 24.05.2022
Der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen bietet in seinen 58 Seniorenzentren die Möglichkeit, in der Pflege- beziehungsweise Betreuungsassistenz oder als Hauswirtschaftshilfe zu arbeiten. weiterlesen
Meldung vom 20.05.2022
Endlich wieder analog und vor Ort: Rund 60 Delegierte und Gäste aus dem Westlichen Westfalen trafen sich gestern zur Bezirksausschusssitzung. In der Rohrmeisterei in Schwerte standen wegweisende Projekte zur Abstimmung. weiterlesen
Meldung vom 19.05.2022
Quatschen, Quasseln, Quizzen – im Quartier ist immer was los. Mitten im Gelsenkirchener Stadtteil Bismarck finden Senior*innen bei der AWO nicht nur eine Wohnung, sondern Gemeinschaft und ein gelebtes Miteinander. weiterlesen
Meldung vom 12.05.2022
Am Tag der Pflege stellt die AWO ihre Forderungen an eine neue Landesregierung vor weiterlesen
Meldung vom 12.05.2022
Frauenhaus Iserlohn: Schutz und Sicherheit zu jeder Tageszeit weiterlesen
Meldung vom 12.05.2022
Die Kita kann kommen! Neun Absolvent*innen erhielten Ende April in Dortmund die Abschlusszertifikate der Z.I.E.L-Qualifizierungsmaßnahme (Zertifizierungskurs intensive elementarpädagogische Lernmodule). weiterlesen
Meldung vom 09.05.2022
Mit dem Vorstandsvorsitzenden Michael Scheffler und Geschäftsführer Uwe Hildebrandt haben wir über ihre Erwartungen an die neue Landesregierung gesprochen, die am 15.05. in Nordrhein-Westfalen gewählt wird. weiterlesen
Meldung vom 05.05.2022
AWO Ruhr-Mitte: Hilfsaktion trotz Pandemie weiterlesen