Spenden für die Opfer des Hochwassers

20.07.2021

Die Hilfsbereitschaft für die vom Hochwasser betroffenen Menschen ist hoch. Zahlreiche Anfragen erreichen den Bezirksverband, ob und wie gespendet werden kann. Der Bezirk bietet zwei Möglichkeiten an, die Not der Hochwasseropfer zu lindern: Zum einen können Bewohnerinnen und Bewohner des Martha-Müller-Seniorenzentrums der AWO in Hohenlimburg unterstützt werden, die möglicherweise keine Hausratversicherung mit Elementarschaden abgeschlossen haben. Wer hier Hilfe leisten will, kann seine Spende unter dem Stichwort „Spende Unwetter Opfer“ auf das Konto des Seniorenzentrums überweisen:

IBAN: DE62 4505 0001 0128 0035 45
BIC: WELADE3HXXX
Sparkasse HagenHerdecke
Empfänger: AWO Bezirk WW, Seniorenzentrum Hohenlimburg
Betreff: Spende Unwetter Opfer

Außerdem ruft der Bezirk zu Spenden für die Hochwasserhilfe der „Aktion Deutschland Hilft“ auf. „Aktion Deutschland Hilft“ ist ein Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, dem auch AWO INTERNATIONAL angehört.
https://www.aktion-deutschland-hilft.de

„Aktion Deutschland Hilft“, bittet um Spenden, um die Nothilfe für die vom Hochwasser betroffenen Menschen in Deutschland zu unterstützen:

Spenden-Stichwort: Hochwasser Deutschland
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)

Online-Spende unter:
https://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/spenden

Der Bezirk hat sich bewusst gegen ein eigenes, allgemeines Spendenkonto (außer für die Bewohner*innen des Martha-Müller-Seniorenzentrums) und für die „Aktion Deutschland hilft“ entschieden. Jetzt kommt es auf schnelle Hilfe an, die auch direkt bei den Betroffenen ankommt.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 15.01.2021
Die nächsten Wochen bedeuten für Saikou Diallo ein ganzes Leben. Vor drei Jahren ist er nach Deutschland geflüchtet, hat Heimat und Familie in Guinea verlassen müssen. weiterlesen
Meldung vom 12.01.2021
Bingo! Mit Freunden und Bekannten in Kontakt bleiben, mit netten Menschen plaudern und Geselligkeit genießen? All das möchten wir nicht weiter missen, sondern wagen uns gemeinsam zum Treffen ins Internet und vor die Kamera! weiterlesen
Meldung vom 01.01.2021
Eine Ära geht zu Ende. In diesem Jahr tritt Angela Merkel nicht mehr als Bundeskanzlerin an. Ein ernstes Dreigestirn hat bietet sich für die Nachfolge an. Der Steiger fragt sich, wer da wohl am Ende lacht. weiterlesen