Statement des Bezirksverbandes zur Abfrage Impfstatus

08.09.2021

Der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen begrüßt die geplante Möglichkeit für Arbeitgeber, den Impfstatus ihrer Mitarbeitenden in Seniorenzentren abzufragen. Der Träger von 58 Seniorenzentren wird dies nutzen, sobald die rechtlichen Grundlagen gelegt sind. Das Wissen darüber, wer geimpft ist, erleichtere es, das Infektionsrisiko in den Einrichtungen besser einschätzen zu können. „Das bedeutet mehr Schutz für unsere Bewohnerinnen und Bewohner und stellt einen weiteren wichtigen Schritt zurück zur Normalität in unseren Häusern dar“, so Elke Hammer-Kunze, stellvertretende Geschäftsführerin des Bezirksverbandes.

„In kaum einem Bereich leben und arbeiten Menschen so eng zusammen wie in der Stationären Pflege. Alles, was diese körpernahe Tätigkeit erleichtert, ist in unserem Sinne“, so Hammer-Kunze. Für geimpfte Mitarbeitende könnten etwa die hohen Anforderungen an die Schutzausrüstung wegfallen. Das wäre auch für die alten Menschen deutlich angenehmer. Mit dem Wissen um den Impfstatus ließe sich auch Bedarf an Testungen für die Häuser leichter planen.

Die AWO bietet ihren Mitarbeitenden natürlich weiterhin Testungen an, jedoch nicht mehr in engen Intervallen. Die AWO sieht in der Impfstatus-Abfrage einen wichtigen Schritt, zum einen die Bedingungen für die Pflegekräfte zu verbessern und zum anderen den Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner weiter zu normalisieren. Ab 15. September beginnt die AWO mit Auffrischungsimpfungen für ihre Bewohnerinnen und Bewohner – dann haben auch die Mitarbeitenden wieder die Möglichkeit, sich impfen zu lassen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 12.05.2022
Frauenhaus Iserlohn: Schutz und Sicherheit zu jeder Tageszeit weiterlesen
Meldung vom 12.05.2022
Am Tag der Pflege stellt die AWO ihre Forderungen an eine neue Landesregierung vor weiterlesen
Meldung vom 09.05.2022
Mit dem Vorstandsvorsitzenden Michael Scheffler und Geschäftsführer Uwe Hildebrandt haben wir über ihre Erwartungen an die neue Landesregierung gesprochen, die am 15.05. in Nordrhein-Westfalen gewählt wird. weiterlesen
Meldung vom 05.05.2022
AWO Ruhr-Mitte: Hilfsaktion trotz Pandemie weiterlesen
Meldung vom 03.05.2022
Während der Fußball-WM sind weitere Kunstaktionen geplant, die an das Schicksal der Arbeitsmigrant*innen in Katar erinnern weiterlesen
Meldung vom 03.05.2022
Anja Butschkau (SPD) fuhr mit Alex (17) in der Rikscha, Jens Kamieth (CDU) und Volkan Baran (SPD) traten am Kicker gegeneinander an. Wobei die Konzentration der beiden Landtagskandidaten ein bisschen unter den Gesprächen mit ihren jugendlichen Mitspielern litt. weiterlesen
Meldung vom 02.05.2022
Zum 1. Mai fordert der AWO-Bundesverband das Teilhabechancengesetz zu stärken. weiterlesen
Meldung vom 01.05.2022
Wirklich begeistert ist der Steiger so kurz vor der Landtagswahl nicht von den Wahl-Slogans der Parteien. weiterlesen
Meldung vom 28.04.2022
Wie funktioniert Quarantäne ohne Wohnung? Und wo können ohne eigenes Badezimmer regelmäßig die Hände gewaschen werden? weiterlesen
Meldung vom 21.04.2022
Demenz verändert das Leben des Erkrankten aber auch das der Angehörigen stark. Denn diese übernehmen häufig die Pflege, wodurch deren Alltag komplett neu strukturiert werden muss. weiterlesen