AWO entwickelt Computer-Spiel: Die Jagd auf Corona-Viren ist eröffnet!

13.09.2021

Einen spielerischen Beitrag zur Aktionswoche #HierWirdGeimpft, die am Montag, 13. September startet, bietet der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen. Der Verband hat einen Moorhuhn-Klon entwickeln lassen, bei dem Corona-Viren bekämpft werden. Die Waffen? Keine Schrotflinte, sondern Spritzen und Impfstoffe – eben wie im echten Leben. Die „AWO-Impfattacke“ kann unter https://awo-impfattacke.awo-ww.de/ gespielt werden.

Wer also nicht nur die Ärmel hochkrempeln will, kann Corona jetzt auch beim Zocken besiegen! Übrigens: Die AWO ruft zum Wett-Impfen auf. Jeder, der Lust hat, den Highscore zu knacken kann mitmachen Infos und Teilnahmebedingungen unter https://www.awo-ww.de/Teilnahmebedingungen-AWO-Impfattacke

Das Projekt ist eine Herzensangelegenheit des Bezirksverbandes. „Die Impfungen sind der wichtigste Schritt zurück zur Normalität. Wer sich impfen lässt, schützt sich und alle anderen. Mit dem Spiel wollen wir diese Notwendigkeit mit einem Augenzwinkern vermitteln“, so Michael Scheffler, Vorsitzender des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 20.07.2021
Die Hilfsbereitschaft für die vom Hochwasser betroffenen Menschen ist hoch. Zahlreiche Anfragen erreichen den Bezirksverband, ob und wie gespendet werden kann. weiterlesen
Meldung vom 19.07.2021
Ende September startet der Bezirksverband eine neue Zertifikatsfortbildung mit dem Ziel der Fachkräftegewinnung. weiterlesen
Meldung vom 19.07.2021
Die Entwicklung von Medienkonzepten und digitalen Wegen für die Jugendsozialarbeit NRW ist wichtiger denn je. weiterlesen
Meldung vom 16.07.2021
Fachleute stehen Langzeitarbeitslosen und prekär beschäftigten Menschen zur Seite weiterlesen
Meldung vom 15.07.2021
Wegen Ruhr-Hochwasser: Erdgeschoss des Rosalie-Adler-Seniorenzentrums evakuiert weiterlesen
Meldung vom 14.07.2021
Alle 76 Bewohner bleiben unverletzt und ziehen in umliegende Seniorenzentren weiterlesen
Meldung vom 12.07.2021
Ein Auftrag der Bundesregierung aus der Koalitionsvereinbarung war der Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder. In der letzten Bundesratssitzung vor der Wahl wurde der Entwurf abgelehnt und in den Vermittlungsausschuss überwiesen. Ob dieser noch tätig wird, ist ungewiss. weiterlesen
Meldung vom 07.07.2021
Mit dem 2019 beschlossenen Teilhabechancengesetz wurde ein arbeitsmarktpolitischer Paradigmenwechsel vollzogen: Weg vom Vorrang kurzer Qualifizierung, schneller Vermittlung und hohem Sanktionsdruck, hin zur „Schaffung neuer Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose auf dem allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt“. weiterlesen
Meldung vom 01.07.2021
So, so. Der Pott soll jetzt also Weltkulturerbe werden. Zumindest wenn es nach Ina Scharrenbach geht. Dabei ist die so gar kein Fan von Industriekultur. Alles nur Getue, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 01.07.2021
Am 1. Juli feiert der Bundesfreiwilligendienst (BFD) sein zehntes Jubiläum. Die Arbeiterwohlfahrt ist seit seiner Einführung 2011 als BFD-Zentralstelle, Träger der Bildungsarbeit und mit ihren Einsatzstellen vor Ort beteiligt. weiterlesen