„Tante Laura“ besucht regelmäßig die AWO Seniorenzentren

23.11.2021

AWO Seniorenzentren schaffen mit digitalem Projekt Kontakt zu den Angehörigen

Das Projekt „Tante Laura“ ist mittlerweile in zehn Einrichtungen der stationären Pflege etabliert und schafft Nähe zu den Bewohnerinnen und Bewohnern. Im Julie Kolb Seniorenzentrum in Marl kamen dafür am 18.11.2021 Entwickler Dr. Maximilian Wolff, Mitarbeitende des Seniorenzentrums, sowie Angehörige zusammen, um sich über das Projekt auszutauschen.

„Tante Laura“ übermittelt Fotos, Nachrichten, Lieblingslieder und vieles mehr, was Angehörige gerne miteinander teilen. Das Prinzip funktioniert ganz einfach, nämlich via Tablet und App. Zuhause können Familie und Freunde über die Web-App einen Wochen-Sendeplan erstellen, der an die Bewohnerinnen und Bewohner übermittelt wird. Dieser kann mit Fotos, Videos, Musik oder Text-Grüßen gefüllt werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner benötigen dafür nur ein Tablet und die „Tante Laura“-App, der Rest funktioniert automatisch. Dadurch bleiben sie in engem Kontakt zu ihren Angehörigen.

„Während der Pandemie haben wir gelernt, wie schnell es passieren kann, dass wir nicht mehr zu unseren Liebsten in die Seniorenzentren kommen können. Durch „Tante Laura“ können die Bewohnerinnen und Bewohner am Leben ihrer Angehörigen teilhaben“, erklärt Projektkoordinatorin Nadja Neumann-Voß.

Das Projekt wird durch die Stiftung Wohlfahrtspflege unterstützt.

Weitere Informationen erhalten Sie von Projektkoordinatorin Nadja Neumann-Voß unter 0231 5483 – 231 oder tantelaura@awo-ww.de.


Herr Dr. Wolff, Frau Hirtz, Frau Neumann-Voß, Frau Grimberg, Herr Lechtenboehmer und Frau Sprengelmeier beim „Tante Laura“-Angehörigentreffen in Marl.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 13.08.2021
Hand aufs Herz! – Das AWO Gespräch zur Bundestagswahl weiterlesen
Meldung vom 10.08.2021
Ab Mittwoch, den 11. August 2021 schaltet die AWO eine kostenfreie Hotline. Betroffene und Helfende aus den Hochwassergebieten erhalten unkompliziert und schnell psychologische Unterstützung. weiterlesen
Meldung vom 06.08.2021
Betroffene in Hagen und im Märkischen Kreis können im Sauerland oder an der Ostsee neue Kräfte tanken weiterlesen
Meldung vom 01.08.2021
Der Mindestlohn für Pflegekräfte aus dem Ausland kommt. Eigentlich ein Schritt in die richtige Richtung. Am Ende aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein in einer endlosen Elendsstaffel, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 23.07.2021
Gemeinsame Spendeninitiative für Opfer der Flutkatastrophe in NRW weiterlesen
Meldung vom 20.07.2021
Die Hilfsbereitschaft für die vom Hochwasser betroffenen Menschen ist hoch. Zahlreiche Anfragen erreichen den Bezirksverband, ob und wie gespendet werden kann. weiterlesen
Meldung vom 19.07.2021
Ende September startet der Bezirksverband eine neue Zertifikatsfortbildung mit dem Ziel der Fachkräftegewinnung. weiterlesen
Meldung vom 19.07.2021
Die Entwicklung von Medienkonzepten und digitalen Wegen für die Jugendsozialarbeit NRW ist wichtiger denn je. weiterlesen
Meldung vom 16.07.2021
Fachleute stehen Langzeitarbeitslosen und prekär beschäftigten Menschen zur Seite weiterlesen
Meldung vom 15.07.2021
Wegen Ruhr-Hochwasser: Erdgeschoss des Rosalie-Adler-Seniorenzentrums evakuiert weiterlesen