Bürgergeld – AWO erleichtert über Einigung

23.11.2022

Trotz aller Schwierigkeiten der endlich lang geforderte Systemwechsel.

Die AWO zeigt sich erleichtert über die Einigung zur Einführung des Bürgergelds. Dazu erklärt Michael Groß, Präsident der Arbeiterwohlfahrt:

"Die Einigung zwischen Ampel-Koalition und CDU/CSU ist ein wichtiger Schritt. Endlich können nun dringend gebrauchte Entlastungen auf den Weg gebracht werden. Jetzt ist Tempo angesagt. Jeder Tag ist wichtig, damit die Inflation insbesondere bei Lebensmittelpreisen wenigstens zum Teil kompensiert werden kann. Trotz aller Schwierigkeiten: Das ist endlich der lang geforderte Systemwechsel im Arbeits- und Sozialbereich!"

Die AWO bedauert es allerdings sehr, dass mit dem erzielten Kompromiss die Vertrauenszeit nun nicht mehr Bestandteil des neuen Bürgergelds ist. Michael Groß: "Hier wird eine große Chance vertan, den Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zwischen den Mitarbeitenden in den Jobcentern und den Leistungsbeziehenden positiv zu beeinflussen. Denn eine vertrauensvolle Zusammenarbeit fördert Kooperation und Motivation - das ist wirksamer als jede Sanktion!"

Weitere Nachrichten

Meldung vom 16.02.2022
Freiwilligendiensten drohen 2024 Haushaltskürzungen von 20 %weiterlesen
Meldung vom 15.02.2022
Bezirksverband unterstützt Appell zur Vermeidung von Armut weiterlesen
Meldung vom 09.02.2022
Dominik, der Sohn einer AWO-Kollegin, ist an Blutkrebs erkrankt und benötigt dringend eine Stammzellenspende. Deshalb rufen wir dazu auf, sich bei der DKMS zu registrieren. weiterlesen
Meldung vom 09.02.2022
„Wir brauchen einen möglichst hohen Impfschutz in der gesamten Bevölkerung, um die vulnerablen Gruppen zu schützen und unserer Gesellschaft wieder mehr Freiheiten zurückzugeben. Ein Schritt auf dem Weg dahin ist die einrichtungsbezogene Impflicht – doch diese kann erst dann greifen, wenn damit die Versorgungssicherheit in den Einrichtungen nicht gefährdet wird”, so Christian Woltering, Vorsitzender der Freien Wohlfahrtspflege in NRW. weiterlesen
Meldung vom 01.02.2022
Dass die Verschwörungsschwätzer ihre Spaziergänge bei den Linken abgeguckt haben scheint ihnen nicht bewusst zu sein. Die aktuellen Spaziergänge gehen nämlich in die andere Richtung. weiterlesen
Meldung vom 26.01.2022
Bezirk unterstützt Aufruf zur schnellen und unbürokratischen Hilfe weiterlesen
Meldung vom 26.01.2022
Träger fordert landesweit verbindliche Regelungen zur Schließung weiterlesen
Meldung vom 21.01.2022
Jährlich werden deutschlandweit rund 12 Millionen Tonnen Nahrungsmittel weggeworfen – viele davon wären sogar noch genießbar. Um einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, startete die AWO im westlichen Westfalen bereits Ende 2021 in acht ausgewählten Seniorenzentren mit dem Projekt „Reduzierung von Lebensmittelabfällen“. weiterlesen
Meldung vom 13.01.2022
AWO Bundesverband würdigt Ehrenamts-Projekt des KV Siegen-Wittgenstein/Olpe mit Lotte-Lemke-Preis weiterlesen
Meldung vom 01.01.2022
Herzlichen Glückwunsch, der Steiger ist nun offiziell Senior! Jetzt kann er schon mal etwas Kupfergeld von seiner Niedrigrente an die Seite legen, um damit die hippe Jugend zu ärgern, die hinter ihm an der Kasse wartet. weiterlesen