AGENDA 2022 Arbeit - Wertschätzung - Ohne Dumping

28.03.2019

Mit der Schaffung eines Sozialen Arbeitsmarktes ist ein wichtiger Schritt zur Neujustierung der Arbeitsmarktpolitik gelungen. Das Teilhabechancengesetz bietet durch den richtigen Ansatz langzeit-arbeitslosen Menschen eine mögliche Perspektive und Chance auf gesellschaftliche Teilhabe.

Und dennoch dürfen wir uns damit nicht zufriedengeben! Es gibt noch viel zu tun und wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, dass Rahmenbedingungen umfänglich im Sinne der Betroffenen gestaltet werden. Zur nachhaltigen Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit brauchen wir die Etablierung eines dauerhaft öffentlich geförderten Beschäftigungssektors. Junge Volljährige dürfen nicht im Stich gelassen werden! Sie haben ein Recht auf passende Angebote, die sie auf ihrem Weg von der Schule in den Beruf wirksam unterstützen.

Mit dem Titel "AGENDA 2022 Arbeit - Wertschätzung - Ohne Dumping" fasst die AWO NRW wesentliche Forderungen zur Arbeitsmarktpolitik und Jugendsozialarbeit zusammen. Das Positionspapier ist mit und für Fachmultiplikatoren der AWO NRW entwickelt worden. Es soll in die fachliche Auseinandersetzung vor Ort eingebracht werden und die Lobbyarbeit unterstützen. Großen Herausforderungen begegnet die AWO NRW gemeinsam mit guten Lösungen.

AGENDA 2022 als PDF

Weitere Nachrichten

Meldung vom 18.09.2019
Nur eine Minderheit schafft den Ausstieg aus Hartz IV und eine Rückkehr ins normale Berufsleben. Dies zeigt der aktuelle Arbeitslosenreport der Freien Wohlfahrtspflege NRW. weiterlesen
Meldung vom 09.09.2019
Am Donnerstag, den 26.09. um 19 Uhr veranstaltet das Projekt „Zukunft mit Herz“ einen Vortrag des Politologen Andreas Kemper. weiterlesen
Meldung vom 04.09.2019
Auf die AWO ist Verlass! Sie ist da, wenn man sie braucht und überhaupt: Seit einem Jahrhundert gibt es den Verband. weiterlesen
Meldung vom 01.09.2019
Rund 50.000  Besucher an drei Tagen: Der AWO Bezirksverband ist mehr als zufrieden mit der 100-Jahre-Feier in Dortmund, die heute mit dem Familien-Rockkonzert auf dem Friedensplatz zu Ende gegangen ist. weiterlesen
Meldung vom 29.08.2019
Mit gleich zwei Ständen war die AWO auf dem diesjährigen 44. Waltroper Parkfest vertreten. weiterlesen
Meldung vom 09.08.2019
Seit über 30 Jahren engagiert sich die AWO in der Schuldner- und Verbraucherinsolvenzberatung. In 21 AWO-Beratungsstellen finden jährlich rund 160.000 Menschen Hilfe und Unterstützung. weiterlesen
Meldung vom 08.08.2019
Ohne freiwillige Helfer geht es nicht: Ehrenamtliche sind die Helden des Alltags. weiterlesen
Meldung vom 23.07.2019
Landesrahmenvertrag zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes unterschrieben weiterlesen
Meldung vom 18.07.2019
20 Teilnehmer des ESF Projektes „Quereinstieg - mehr Männer und Frauen in Kitas“ konnten ihren erfolgreichen Abschluss zum staatlich anerkannten Erzieher bzw. Erzieherin feiern. weiterlesen
Meldung vom 16.07.2019
Berufserfahrung sammeln und gleichzeitig studieren – die AWO bietet in Kooperation mit der Internationalen Universität Bad Honnef (IUBH) ein Duales Studium im Bereich „Soziale Arbeit“ an. weiterlesen