Kevin ist kein Name, sondern eine Diagnose

09.09.2019

Am Donnerstag, den 26.09. um 19 Uhr veranstaltet das Projekt „Zukunft mit Herz“ einen Vortrag des Politologen Andreas Kemper. Unter dem Titel „Kevin ist kein Name, sondern eine Diagnose“ wird sich alles um das Thema Klassismus drehen. Kann es in unserer Gesellschaft wirklich jeder schaffen? Gibt es aufgrund der sozialen Herkunft Diskriminierung und Ausgrenzung? Und welche Rolle spielt die soziale Herkunft in Bezug auf berufliche Chancen in der Zukunft? Auf alle diese Fragen will Andreas Kemper in seinem Vortrag Antworten finden.

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten der AWO Dortmund in der Klosterstraße 8-10 in Dortmund statt.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 25.01.2019
Ver.di ruft für den 29.01.2019, parallel zur 2. Runde der Tarifverhandlungen, bereits zu Warnstreiks auf. weiterlesen
Meldung vom 24.01.2019
Das neue AWO-Seniorenzentrum in Waltrop nimmt weiter Formen an! weiterlesen
Meldung vom 16.01.2019
Unter diesem Motto findet am 07.02.2019 in der Stadthalle Mühlheim die Fachtagung zu Chancen und Grenzen der Jugend(sozial)arbeit mit jungen Geflüchteten statt. weiterlesen
Meldung vom 14.01.2019
„Wir wollen wohnen!“ – Unter diesem Motto hat sich in NRW ein breites Bündnis für bezahlbaren Wohnraum gegründet, dem sich auch die AWO angeschlossen hat. weiterlesen
Meldung vom 10.01.2019
AWO NRW fordert die Gewerkschaft ver.di zum Auftakt der aktuellen Tarifrunde dazu auf, "auf den Boden der Sachlichkeit zurückzukehren". Die Forderungen, die die Gewerkschaftsvertreter am Mittwoch (9. Januar) vorlegten, stammten eher aus dem Zauberhut klassenkämpferischer Phantasien als aus der sozialpolitischen Wirklichkeit. weiterlesen
Meldung vom 01.01.2019
Der Steiger reibt sich verwundert die Augen über die Personalwechsel in der CDU. weiterlesen