5. internationale EAFE-Fachtagung in Prag

14.09.2006

140 Teilnehmer aus 9 europäischen Ländern werden für den 11. & 12. Oktober bei der 5. internationalen Fachtagung der EAFE in der Hauptstadt der Tschechischen Republik erwartet. PraktikerInnen und WissenschaftlerInnen werden sich unter dem Thema „Medienerziehung in Tageseinrichtungen für Kinder“ mit dem mittlerweile kaum noch überschaubaren Angebot an Medien inhaltlich auseinandersetzen und dies mit dem Fokus Einsatz in Tageseinrichtungen für Kinder fachlich diskutieren.

Für den Eröffnungstag ist ein bunter Reigen informativer Referate geplant, die sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit dem Thema beschäftigen:

  • „Europa und seine Kinder“
    Wolfram Kusche - Staatsminister a.D.,
  • „Vorsicht Bildschirm oder lasst die Kinder an die Maus“
    Prof. Dr. Daniela Braun - Fachhochschule Koblenz,
  • „Umgang mit Medien in Tageseinrichtungen“
    Anke König - Universität Dortmund,
  • „Der Kindergarten als Arche Noah im Medienmeer“
    Silvia Gangelmayer - Niederösterreichische Landesregierung,
  • „Vom Umgang der Kinder mit dem Internet“
    Dr. Christine Feil - Deutsches Jugendinstitut,
  • „Erfahrungsberichte“
    aus der Schweiz, Großbritannien und der Tschechischen Republik

Am zweiten Tag werden vormittags Tageseinrichtungen für Kinder in Prag besucht, um die Arbeit vor Ort an konkreten Beispielen erfahren zu können.

Am Nachmittag wird dann in 3 Workshops

  • WS 1 “Praxisbeispiele zum Mitnehmen – was es doch alles gibt”
  • WS 2 “Förderung statt Überforderung – Grenzen des Machbaren”
  • WS 3 “Wir entwickeln ein konkretes Projekt – von der Idee zur Umsetzung”

vertieft, was am Vortag vorgetragen und diskutiert worden sein wird.

Die gesamte Fachtagung wird anschließend in Form einer Broschüre dokumentiert und kann zum Ende des Jahres über die EAFE bezogen werden.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 01.12.2021
Mit der Aktienrente will Christian Lindner zum Renten-Retter werden. Börsenspekulation inklusive Bürgerkriege, Ausbeutung und Umweltzerstörung – alles für das sichere Geld im Alter. weiterlesen
Meldung vom 25.11.2021
„Chapeau an euch Werkstatträte und Frauenbeauftragte!“ Mit diesem Ausdruck brachte Kristin Wessel, Fachberaterin Eingliederungshilfe beim AWO Bezirksverband Westliches Westfalen ihre Hochachtung vor der Leistung der amtierenden Gremienvertreter*innen auf den Punkt. weiterlesen
Meldung vom 23.11.2021
AWO Seniorenzentren schaffen mit digitalem Projekt Kontakt zu den Angehörigen weiterlesen
Meldung vom 18.11.2021
Janine Opalka (AWO Westliches Westfalen) und Torsten Otting vom Landesjugendwerk bilden die neue Doppelspitze des Fachverbands der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA). weiterlesen
Meldung vom 18.11.2021
Eine Herzenssache von Vorstand und Geschäftsführung weiterlesen
Meldung vom 17.11.2021
Eine zeitige gesetzliche Regelung für die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Ganztagsbetreuung fordert die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW (LAG FW). weiterlesen
Meldung vom 16.11.2021
Der AWO Bezirksverband fördert die Digitalisierung in den Begegnungsstätten weiterlesen
Meldung vom 01.11.2021
Aus Hartz IV wird vermutlich das Bürgergeld. Ein neuer Name für das Altbekannte, ansonsten ändert sich nicht viel. Obwohl doch! Drei Euro mehr im Monat soll es geben. Aber wirklich mehr landet dadurch auch nicht in den Mägen, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 27.10.2021
Bezirksverband entwickelt praxisnahes Arbeitsset, das Kindern hilft, über ihre Sorgen zu sprechen weiterlesen
Meldung vom 25.10.2021
Ein zentrales sozialpolitisches Projekt einer neuen zukunftsorientierten Bundesregierung muss die Einführung einer Kindergrundsicherung sein. Das Ziel: die Chancen aller Kinder in Deutschland verbessern. weiterlesen