AWO-Senioren in Sicherheit

15.07.2021

Wegen Ruhr-Hochwasser: Erdgeschoss des Rosalie-Adler-Seniorenzentrums evakuiert

Das Erdgeschoss des Rosalie-Adler-Seniorenzentrums in Bochum-Dahlhausen ist evakuiert. In unmittelbarer Nähe der Einrichtung fließt die Ruhr, deren Pegel wegen des Unwetters weiter steigt. „Die Sicherheit der Menschen steht an erster Stelle. Deshalb evakuieren wir heute das Erdgeschoss unserer Einrichtung“, so die stellvertretende Einrichtungsleiterin Veronica Stupp. Feuerwehr und THW seien bereits vor Ort gewesen und hätten empfohlen, die Menschen auf die oberen Stockwerke zu verteilen. Damit die Wohnsituation dort nicht zu eng wird, sind zehn Bewohnerinnen und Bewohner in eine AWO-Einrichtung nach Gelsenkirchen gezogen.

Es handle sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, die zügig umgesetzt werden konnte. „Alle Mitarbeitenden haben mit angepackt. Einige hätten heute frei und sind trotzdem gekommen, um zu helfen. Die Stimmung bei uns ist entsprechend ruhig und wir sind gut vorbereitet“, so Veronica Stupp.

Wie lange die Bewohnerinnen die Bewohner, die ihre Zimmer im Erdgeschoss haben, in den höher gelegenen Stockwerken bzw. in Gelsenkirchen bleiben, hänge natürlich von der Hochwasser-Situation ab. Die Angehörigen werden über den Umzug informiert. Man stehe in engem Kontakt zur Feuerwehr.
Insgesamt leben 123 Menschen im Bochumer Seniorenzentrum.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 07.10.2021
Seien Sie eine*r der ersten Besucher*innen: https://gemeinsam-digital.awo-ww.de weiterlesen
Meldung vom 05.10.2021
Online, aber anders: Das Lotte-Lemke-Bildungswerk der AWO hat eine neue Homepage! weiterlesen
Meldung vom 01.10.2021
Am vergangenen Sonntag wurde gewählt und die Zeit der Versprechungen und des Einlullens sind endlich vorbei. Nach der letzten Wahl dauerte die Regierungsbildung dann doch noch ein Weilchen. Dieses Mal sollten sich die Parteien doch bitte anstrengen. Er bräuchte immerhin guten Kabarett-Stoff, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 23.09.2021
Im Mittelpunkt eines Fachtages, zu dem die AWO NRW geladen hatte, standen die Lebenslagen von alleinerziehenden Müttern und Vätern mit einem ganzheitlichen Blick auf wissenschaftliche Erkenntnisse und konkrete Beispiele aus der Lebensrealität von Alleinerziehenden. weiterlesen
Meldung vom 22.09.2021
Gemeinsam rufen der Bezirksvorsitzende Michael Scheffler und der Bezirksgeschäftsführer Uwe Hildebrandt alle AWO Mitarbeitenden auf am kommenden Sonntag ihr Wahlrecht wahrzunehmen. weiterlesen
Meldung vom 20.09.2021
Pünktlich am 20.09.2021 um 12:00 haben wir den Highscore ausgelesen und gesichert. weiterlesen
Meldung vom 13.09.2021
Spielerischer Beitrag zur Bundes-Aktionswoche #HierWirdGeimpft weiterlesen
Meldung vom 13.09.2021
Nicht nur den gewaltbetroffenen Frauen bieten Frauenhäuser Schutz und Zuflucht, sondern auch den Kindern und Jugendlichen. Allein in den sieben landesweiten AWO-Frauenhäusern werden jährlich rund 440 Kinder mit ihren Müttern aufgenommen. Um die Mitarbeitenden zu unterstützen hat die AWO NRW eine fachliche Handreichung entwickelt. weiterlesen
Meldung vom 10.09.2021
Neben Privatpersonen nimmt der Verband die soziale Infrastruktur Hagens in den Blick weiterlesen