AWO-Senioren in Sicherheit

15.07.2021

Wegen Ruhr-Hochwasser: Erdgeschoss des Rosalie-Adler-Seniorenzentrums evakuiert

Das Erdgeschoss des Rosalie-Adler-Seniorenzentrums in Bochum-Dahlhausen ist evakuiert. In unmittelbarer Nähe der Einrichtung fließt die Ruhr, deren Pegel wegen des Unwetters weiter steigt. „Die Sicherheit der Menschen steht an erster Stelle. Deshalb evakuieren wir heute das Erdgeschoss unserer Einrichtung“, so die stellvertretende Einrichtungsleiterin Veronica Stupp. Feuerwehr und THW seien bereits vor Ort gewesen und hätten empfohlen, die Menschen auf die oberen Stockwerke zu verteilen. Damit die Wohnsituation dort nicht zu eng wird, sind zehn Bewohnerinnen und Bewohner in eine AWO-Einrichtung nach Gelsenkirchen gezogen.

Es handle sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, die zügig umgesetzt werden konnte. „Alle Mitarbeitenden haben mit angepackt. Einige hätten heute frei und sind trotzdem gekommen, um zu helfen. Die Stimmung bei uns ist entsprechend ruhig und wir sind gut vorbereitet“, so Veronica Stupp.

Wie lange die Bewohnerinnen die Bewohner, die ihre Zimmer im Erdgeschoss haben, in den höher gelegenen Stockwerken bzw. in Gelsenkirchen bleiben, hänge natürlich von der Hochwasser-Situation ab. Die Angehörigen werden über den Umzug informiert. Man stehe in engem Kontakt zur Feuerwehr.
Insgesamt leben 123 Menschen im Bochumer Seniorenzentrum.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 01.12.2022
Weihnachten kommt mal wieder plötzlich und in diesem Jahr ganz besonders eisig daher. Menschliche Wärme steht in Zeiten wie diesen besonders hoch im Kurs. weiterlesen
Meldung vom 01.12.2022
Starke Partnerschaft im sozialen Bereich weiterlesen
Meldung vom 30.11.2022
Bei der Umsetzung vom Rechtsanspruch muss die Qualität im Blick bleiben weiterlesen
Meldung vom 28.11.2022
Damit die ersten Schritte im Kita-Praktikum gelingen, vermitteln Praxisanleiter*innen das anwendungsbezogene Wissen direkt während der Arbeit. weiterlesen
Meldung vom 23.11.2022
Trotz aller Schwierigkeiten der endlich lang geforderte Systemwechsel. weiterlesen
Meldung vom 21.11.2022
AWO, Aktionskünstler und 300 Ehrenamtliche verwandeln Stadion in Herne in eine Gedenkstätte weiterlesen
Meldung vom 20.11.2022
AWO Bezirk Westliches Westfalen, AWO International und Aktionskünstler Volker-Johannes Trieb verwandeln Herner Stadion in eine Gedenkstätte weiterlesen
Meldung vom 16.11.2022
Berlin, 15.11.2022 – 62 Verbände, Gewerkschaften, zivilgesellschaftliche Organisationen und namhafte Unterstützer*innen fordern die Bundespolitik dazu auf, Kinderarmut entschieden zu bekämpfen und die dafür notwendigen Mittel im Bundeshaushalt zur Verfügung zu stellen. weiterlesen
Meldung vom 09.11.2022
Am Totensonntag (20. November) beginnt um 17:00 Uhr die Fußball-WM in Katar. Auf den WM-Baustellen sind ca. 15.000 Arbeitsmigranten in den vergangenen Jahren ums Leben gekommen. Ihnen wollen wir zeitgleich mit dem Anpfiff des ersten WM-Spiels gedenken. weiterlesen
Meldung vom 08.11.2022
Claudia Bertels-Tillmann (Leitung des Pflegeschulverbundes) begrüßte neue Beschäftigte der Lucy-Romberg-Schulen in der Geschäftsstelle des Bezirks. weiterlesen