Gleichbehandlung für alle Geflüchteten

21.10.2022

Die AWO schließt sich einem Aufruf der Freien Wohlfahrtspflege (FW) NRW an: Mit Beginn des russischen Angriffskrieges in der Ukraine hat sich in Deutschland ein bisher beispielloses Bild der Unterstützungs- und Aufnahmebereitschaft gezeigt. Das war und ist gut und richtig! Menschen, die vor Krieg, Vertreibung oder aus anderen Gründen fliehen müssen, benötigen schnell und möglichst einfach Unterstützung und eine Perspektive.

„Leider zeigt sich in diesem Zusammenhang aber auch, dass in Deutschland zwischen den einzelnen Gruppen geflüchteter Menschen hinsichtlich möglichst schneller und einfacher Unterstützung inzwischen deutlich erkennbar per Gesetz unterschieden wird. Dies gilt nicht nur für Drittstaatsangehörige aus der Ukraine, die aus den gleichen Gründen wie Ukrainer*innen fliehen mussten, sondern auch z.B. für Menschen aus Syrien oder Afghanistan“, so Philipp Euler, Fachbereichsleiter Migration im Bezirksverband Westliches Westfalen.

Auf diese Ungleichbehandlung möchte die LAG FW NRW - gemeinsam mit dem Flüchtlingsrat NRW - mit einem heute veröffentlichten Aufruf aufmerksam machen und gleiche Chancen und Zugänge zu Unterstützungsangeboten für alle geflüchteten Menschen fordern – unabhängig von der jeweiligen Staatsangehörigkeit.

Hier geht’s zum Aufruf:
https://www.freiewohlfahrtspflege-nrw.de/presse/detail/aufruf-menschenwuerdige-aufnahme-fuer-alle-schutzsuchenden

Weitere Nachrichten

Meldung vom 04.04.2024
Auf den Dächern der Seniorenzentren des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen soll vermehrt umweltfreundlicher Strom produziert und verbraucht werden. weiterlesen
Meldung vom 04.04.2024
Der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen begleitet Kinder, Jugendliche und Familien in allen Lebensphasen. weiterlesen
Meldung vom 01.04.2024
Und täglich salutiert das Murmeltier: Seit in Deutschland über die eigene Aufrüstung diskutiert wird, steht auch die Wehrpflicht wieder auf der Tagesordnung. weiterlesen
Meldung vom 26.03.2024
Politiker*innen, Menschen aus den AWO-Seniorenzentren und Vertreter*innen des Bezirksverbandes Westliches Westfalen haben gemeinsam gegen rechts protestiert. Vor dem Landtag in Düsseldorf bildeten sie eine Menschenkette. weiterlesen
Meldung vom 26.03.2024
Am Internationalen Tag gegen Rassismus haben sich sie AWO-Seniorenzentren einiges einfallen lassen, um zu protestieren. weiterlesen
Meldung vom 19.03.2024
Am Tag gegen Rassismus (21. März) setzen AWO-Seniorenzentren und Pflegeschulen mit Politiker*innen ein Zeichen gegen rechts weiterlesen
Meldung vom 15.03.2024
AWO NRW fordert gesetzliche Mindeststandards für die OGS von der Landesregierung. weiterlesen
Meldung vom 01.03.2024
Die Mehrheit zieht zu Tausenden durch die Städte, um gegen die Deportations-Fantasien der faschistischen Flachdenker zu protestieren. weiterlesen
Meldung vom 01.03.2024
AWO Bezirk Westliches Westfalen startet ins Veranstaltungsjahre „WANTED: Fachkräfte“ weiterlesen
Meldung vom 13.02.2024
Am 7. Februar fand die Fachtagung der AWO NRW zum Thema Kinder- und Jugendschutz unter dem Motto „Nachhaltige und partizipative Konzepte in der Kinder- und Jugendarbeit - Nur gemeinsam gelingt es!" statt. weiterlesen