Probieren geht mit Studieren

13.03.2023

Duale Studenten im Bezirk kombinieren Büro und Uni – geht das gut?

Montags und dienstags besucht sie Vorlesungen, den Rest der Arbeitswoche verbringt sie im Büro – Sophie Bellmann ist eine von vier Dualen Student*innen im Bezirksverband. Die 22-Jährige ist zurzeit in der Abteilung Verbandspolitik/Kommunikation im Einsatz. In den ersten zwei Jahren laufen Ausbildung und Studium noch parallel. Danach hat sie einen Abschluss als Kauffrau für Büromanagement in der Tasche. Im Anschluss daran schließt sie nach sieben Semestern mit dem Bachelor of Science ihr Studium der Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie ab.

Was auf den ersten Blick ein bisschen nach Organisations-Stress aussieht, ist für Sophie die ideale Kombination aus Theorie und Praxis. „Die Arbeitswelt mit ihren vielfältigen Herausforderungen und Projekten hat mich nach der Schule gereizt. Ein Studium aber auch – jetzt habe ich die perfekte Verbindung von beidem gefunden“, sagt sie.

Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr war ihr klar, dass sie im sozialen Bereich bleiben möchte und bewarb sich auf eine Stellenausschreibung der AWO. „Ich bekomme hier den nötigen Rückhalt für mein Konzept“, sagt sie. Was sie sich wünscht? „Dass man mir Aufgaben überträgt, die mich herausfordern und die ich gut mit meinen Themen im Studium verknüpfen kann.“ Sie selbst versteht sich als „junge Wilde“, die frischen Wind in die AWO bringen und Ideen vorantreiben möchte.

Für den Bezirk ist das Duale Studium eine gute Gelegenheit, Fachkräfte mit auszubilden und diese an sich zu binden. Neben der FOM kooperiert die AWO auch mit der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen und der IU Internationalen Hochschule. Weitere Infos zum Dualen Studium beim Bezirk erteilt Henning Garn, henning.garn@awo-ww.de

Weitere Nachrichten

Meldung vom 04.04.2024
Auf den Dächern der Seniorenzentren des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen soll vermehrt umweltfreundlicher Strom produziert und verbraucht werden. weiterlesen
Meldung vom 04.04.2024
Der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen begleitet Kinder, Jugendliche und Familien in allen Lebensphasen. weiterlesen
Meldung vom 01.04.2024
Und täglich salutiert das Murmeltier: Seit in Deutschland über die eigene Aufrüstung diskutiert wird, steht auch die Wehrpflicht wieder auf der Tagesordnung. weiterlesen
Meldung vom 26.03.2024
Politiker*innen, Menschen aus den AWO-Seniorenzentren und Vertreter*innen des Bezirksverbandes Westliches Westfalen haben gemeinsam gegen rechts protestiert. Vor dem Landtag in Düsseldorf bildeten sie eine Menschenkette. weiterlesen
Meldung vom 26.03.2024
Am Internationalen Tag gegen Rassismus haben sich sie AWO-Seniorenzentren einiges einfallen lassen, um zu protestieren. weiterlesen
Meldung vom 19.03.2024
Am Tag gegen Rassismus (21. März) setzen AWO-Seniorenzentren und Pflegeschulen mit Politiker*innen ein Zeichen gegen rechts weiterlesen
Meldung vom 15.03.2024
AWO NRW fordert gesetzliche Mindeststandards für die OGS von der Landesregierung. weiterlesen
Meldung vom 01.03.2024
Die Mehrheit zieht zu Tausenden durch die Städte, um gegen die Deportations-Fantasien der faschistischen Flachdenker zu protestieren. weiterlesen
Meldung vom 01.03.2024
AWO Bezirk Westliches Westfalen startet ins Veranstaltungsjahre „WANTED: Fachkräfte“ weiterlesen
Meldung vom 13.02.2024
Am 7. Februar fand die Fachtagung der AWO NRW zum Thema Kinder- und Jugendschutz unter dem Motto „Nachhaltige und partizipative Konzepte in der Kinder- und Jugendarbeit - Nur gemeinsam gelingt es!" statt. weiterlesen