Abschiedstour für den Bergbau

03.12.2018

Am 21. Dezember lädt die AWO in Dortmund zum Mitsingen an historischen Stätten ein

Schicht im Schacht: Am 21. Dezember endet mit der letzten Schicht auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop die Ära des Bergbaus im Ruhrgebiet. Mit einer gemeinsamen Aktion in Dortmund verabschieden die AWO und die Sparkasse den Bergbau.

Die Abschiedstour führt zu geschichtsträchtigen Stätten in Dortmund. Dort singt ein Bergmannschor die Lieder der Kumpel – natürlich auch das berühmte Steiger-Lied. Interessierte sind herzlich eingeladen, mitzusingen und dem Bergbau im Ruhrgebiet ein letztes Ständchen zu bringen. Zudem wird an den Stationen ein Manifest vorgetragen, das an die Werte der Kumpel und an den Zusammenhalt der Bergleute erinnert. Werte, die eine ganze Region geprägt haben und heute wichtiger sind denn je.

Begleitet wird die Abschiedstour vom Kabarettist Martin Kaysh (Geierabend).

Die Tour startet um 12.30 Uhr an der Zeche Zollern und führt über die Alte Schmiede (13.45 Uhr), die Zeche Gneisenau (15 Uhr), Zeche Hansemann (16.15 Uhr) auf den Weihnachtsmarkt. Auf der Bühne am Alten Markt wird der Bergmannschor um 18 Uhr ein letztes Mal singen – gemeinsam mit den Besuchern.

An allen Stationen werden Liedertexte verteilt - jedermann ist herzlich zum Mitsingen eingeladen.

Flyer Bergbau-Abschied als PDF

Weitere Nachrichten

Meldung vom 05.06.2020
Juristische Beratung für Eltern mit geringem Einkommen. Ein Projekt der AWO Mittelrhein und Westliches Westfalen. weiterlesen
Meldung vom 01.06.2020
Verschwörung hier, Verschwörung da: würde man den Spekulationen auf so mancher Corona-Demo glauben, dann wäre alles in dieser Zeit eine große Verschwörung, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 25.05.2020
AWO fordert Chancengerechtigkeit für Kinder und Jugendliche / Aktionswoche beginnt am 25. Mai weiterlesen
Meldung vom 25.05.2020
Bereits Anfang Mai hat sich Wilhelm Schmidt, Präsident der Arbeiterwohlfahrt zum Kriegsende vor 75 Jahren wie folgt geäußert: weiterlesen
Meldung vom 12.05.2020
Gemeinnützige Träger wie die AWO können das austehende Drittel der Pflege-Prämie nicht zahlen weiterlesen
Meldung vom 12.05.2020
Die AWO im westlichen Westfalen hat zum diesjährigen Tag der Pflege einen aus den Reihen derer zu Wort kommen lassen um die es heute geht. Der Rapper ABE ist im bürgerlichen Leben stellvertretender Pflegedienstleister im Friedrich-Krahn-Seniorenzentrum der AWO in Schwerte. weiterlesen
Meldung vom 11.05.2020
Nach Wochen des Besuchsverbots ermöglichten Altenheime in ganz NRW am Muttertag Besuche der Bewohnerinnen und Bewohner. Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW zog einen Tag vor dem Internationalen Tag der Pflege (12. Mai) insgesamt eine positive Bilanz des ersten Öffnungstags. weiterlesen
Meldung vom 08.05.2020
Ab Sonntag sind wieder Besuche möglich – allerdings mit festen Regeln weiterlesen
Meldung vom 08.05.2020
Sie sind die Helden der Gegenwart und werden reichlich gelobt - spätestens wieder am kommenden Dienstag zum Internationalen Tag der Pflege (12. Mai). Doch was ist eigentlich mit den versprochenen Bonus-Zahlungen für die Pflegekräfte? weiterlesen
Meldung vom 05.05.2020
Gemeinsam mit weiteren Verbänden und Vereinen fordert die Arbeiterwohlfahrt einen unbürokratischen und pauschalen Zuschuss von 100 Euro für Menschen, die existenzsichernde Leistungen in Anspruch nehmen. weiterlesen