Neue AWO-Kita: Baustart an der Mont-Cenis-Straße rückt näher

28.01.2019

Grünes Licht in Sicht für die neue AWO-Kita an der Mont-Cenis-Straße 144. In Kürze ist die Baugenehmigung zu erwarten, auch der Baustart lässt dann nicht mehr lange auf sich warten: Schon am 25. Februar sollen die ersten Bagger anrollen.

Steht das Gebäude, zieht dort die AWO-Kita „FaBiO“, die derzeit an der Düngelstraße untergebracht ist, ein. Am jetzigen Standort konnte der Mietvertrag nicht verlängert werden.

Für den Neubau ist der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen zuständig. Neben der Kita sind auch Seniorenwohnungen an der Mont-Cenis-Straße 144 im selben Gebäude vorgesehen, wobei die vier Kita-Gruppen in den unteren beiden Etagen eine neue Heimat finden sollen. Im Erdgeschoss ist eine Gruppe von zehn Kindern im Alter von fünf Monaten bis drei Jahren und eine Gruppe von 25 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren geplant, die jeweils einen direkten Zugang zum Außenbereich der Kita haben. Dieser befindet sich im südöstlichen Grundstücksbereich.

Im ersten Obergeschoss sind zwei Gruppen von 20 Kindern bis sechs Jahren untergebracht, die den Außenbereich aus den Gruppenräumen heraus über anliegende Treppen erreichen, die jeweils an den Kopfseiten des winkelförmigen Flachdach-Gebäudes angelegt sind.

Die zwölf seniorengerechten Wohnungen liegen im zweiten und dritten Obergeschoss. Sie sind für ein bis zwei Personen ausgelegt und verfügen jeweils über einen Balkon. Erreicht werden sie über ein separates Treppenhaus mit Aufzug und Laubengängen.

Der Terminplan sieht eine Bauzeit von einem Jahr vor. „Auftretende Unannehmlichkeiten, die es im Zuge eines solchen Projektes immer geben kann, bitten wir schon jetzt bei allen Beteiligten, insbesondere den Nachbarn, zu entschuldigen und stehen für Rückfragen, Anregungen und konstruktive Gespräche jederzeit zur Verfügung“, betont die AWO.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 05.06.2020
Juristische Beratung für Eltern mit geringem Einkommen. Ein Projekt der AWO Mittelrhein und Westliches Westfalen. weiterlesen
Meldung vom 01.06.2020
Verschwörung hier, Verschwörung da: würde man den Spekulationen auf so mancher Corona-Demo glauben, dann wäre alles in dieser Zeit eine große Verschwörung, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 25.05.2020
AWO fordert Chancengerechtigkeit für Kinder und Jugendliche / Aktionswoche beginnt am 25. Mai weiterlesen
Meldung vom 25.05.2020
Bereits Anfang Mai hat sich Wilhelm Schmidt, Präsident der Arbeiterwohlfahrt zum Kriegsende vor 75 Jahren wie folgt geäußert: weiterlesen
Meldung vom 12.05.2020
Gemeinnützige Träger wie die AWO können das austehende Drittel der Pflege-Prämie nicht zahlen weiterlesen
Meldung vom 12.05.2020
Die AWO im westlichen Westfalen hat zum diesjährigen Tag der Pflege einen aus den Reihen derer zu Wort kommen lassen um die es heute geht. Der Rapper ABE ist im bürgerlichen Leben stellvertretender Pflegedienstleister im Friedrich-Krahn-Seniorenzentrum der AWO in Schwerte. weiterlesen
Meldung vom 11.05.2020
Nach Wochen des Besuchsverbots ermöglichten Altenheime in ganz NRW am Muttertag Besuche der Bewohnerinnen und Bewohner. Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW zog einen Tag vor dem Internationalen Tag der Pflege (12. Mai) insgesamt eine positive Bilanz des ersten Öffnungstags. weiterlesen
Meldung vom 08.05.2020
Ab Sonntag sind wieder Besuche möglich – allerdings mit festen Regeln weiterlesen
Meldung vom 08.05.2020
Sie sind die Helden der Gegenwart und werden reichlich gelobt - spätestens wieder am kommenden Dienstag zum Internationalen Tag der Pflege (12. Mai). Doch was ist eigentlich mit den versprochenen Bonus-Zahlungen für die Pflegekräfte? weiterlesen
Meldung vom 05.05.2020
Gemeinsam mit weiteren Verbänden und Vereinen fordert die Arbeiterwohlfahrt einen unbürokratischen und pauschalen Zuschuss von 100 Euro für Menschen, die existenzsichernde Leistungen in Anspruch nehmen. weiterlesen