Ein Erfolgsprojekt der AWO feiert Bergfest

19.06.2019

Das zum Schuljahr 2017/2018 gestartete Projekt „Ich kann was! Kinder im Revier“ zur Stärkung des Offenen Ganztags im Ruhrgebiet, feiert Bergfest. Ziel ist es, Kindern die aktuelle Bedeutung der Bergbaukultur und deren zeitlosen Werte zu vermitteln. Das Projekt wird gefördert durch die RAG-Stiftung.

Über die Gesamtprojektlaufzeit werden hunderte Kinder an teilweise rotierenden Schulstandorten in den AWO-Unterbezirken Gelsenkirchen/Bottrop, Ruhr-Mitte, Ennepe-Ruhr, Ruhr-Lippe-Ems, Münsterland-Recklinghausen und Dortmund erreicht. Die begleitende Evaluation übernimmt das ISS Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik in Frankfurt.

Die Fachkräfte vor Ort haben das Thema Bergbau und die Werte der Kumpel kreativ aufbereitet und die Kinder in den Einrichtungen sind mit großem Interesse und viel Spaß dabei.

So gibt es in den Schulen mittlerweile Förderturme, Kohlekeller, Bergmannsklo, Ministollen und Erdschichtenmodelle.

Ein eigenes Theaterstück der Hellwegschule im ehemaligen Förderturm in Bönen gehörte zu den Highlights. Lebendige Schulfeste mit Bergmannskaffeetafel und Knappenchor in Gelsenkirchen zogen auch die Aufmerksamkeit von Anwohnern aus dem Stadtteil auf sich.

In Herten sind ganze 8 Offene Ganztagsschulen am Projekt beteiligt. Die Kinder kickten dort beim Fußballturnier der Kumpel und pflanzen eigenes Gemüse an. In Dortmund entstand ein Film, in dem die Kinder Begriffe aus dem Bergbau erklären.

Im Unterbezirk Ruhr-Mitte stehen die Feriencamps auf der Sternwarte Bochum ganz im Zeichen der Geschichte des Schweinehirten Jörgen, der die Kohle entdeckte.

In Witten zog es die Kinder in der dunklen Jahreszeit zum Bergmannsspaziergang mit selbstgebastelten Laternen nach draußen. In Hattingen übernehmen die älteren Kinder Kumpel-Patenschaften für die jüngeren Vorschulkinder.

Die vielseitigen Kooperationen mit externen Partnern wie Museen, ehemaligen Zechen, Bergmannsvereinen und dem Hallo-Du-Theater in Bochum-Gerthe haben sich als fruchtbar und sehr nachhaltig erwiesen.

Viele Kinder in den projektbeteiligten Offenen Ganztagsschulen beherrschen den Wertekanon und die Fachbegriffe aus der Arbeitswelt der Kumpel und sind echte Bergbauexperten geworden. Mit den Tablets von der GlücksSpirale sind sie zudem bestens gerüstet, um bei Exkursionen an ehemaligen Zechenstandorten oder im eigenen Stadtteil im Kohlerückzugsgebiet als rasende Reporter Bildmaterial zu sammeln und Recherchen zu sichern.

Im Rahmen der 100-Jahr-Feierlichkeiten der AWO Westliches Westfalen am 30. und 31. August sowie am 1. September 2019 in Dortmund wird das Projekt mit einem eigenen Bergbauzelt beim Kinderfest für Interessierte vertreten sein.

Weitere Informationen zum Projekt

Weitere Nachrichten

Meldung vom 01.06.2020
Verschwörung hier, Verschwörung da: würde man den Spekulationen auf so mancher Corona-Demo glauben, dann wäre alles in dieser Zeit eine große Verschwörung, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 25.05.2020
AWO fordert Chancengerechtigkeit für Kinder und Jugendliche / Aktionswoche beginnt am 25. Mai weiterlesen
Meldung vom 25.05.2020
Bereits Anfang Mai hat sich Wilhelm Schmidt, Präsident der Arbeiterwohlfahrt zum Kriegsende vor 75 Jahren wie folgt geäußert: weiterlesen
Meldung vom 12.05.2020
Gemeinnützige Träger wie die AWO können das austehende Drittel der Pflege-Prämie nicht zahlen weiterlesen
Meldung vom 12.05.2020
Die AWO im westlichen Westfalen hat zum diesjährigen Tag der Pflege einen aus den Reihen derer zu Wort kommen lassen um die es heute geht. Der Rapper ABE ist im bürgerlichen Leben stellvertretender Pflegedienstleister im Friedrich-Krahn-Seniorenzentrum der AWO in Schwerte. weiterlesen
Meldung vom 11.05.2020
Nach Wochen des Besuchsverbots ermöglichten Altenheime in ganz NRW am Muttertag Besuche der Bewohnerinnen und Bewohner. Die Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege NRW zog einen Tag vor dem Internationalen Tag der Pflege (12. Mai) insgesamt eine positive Bilanz des ersten Öffnungstags. weiterlesen
Meldung vom 08.05.2020
Sie sind die Helden der Gegenwart und werden reichlich gelobt - spätestens wieder am kommenden Dienstag zum Internationalen Tag der Pflege (12. Mai). Doch was ist eigentlich mit den versprochenen Bonus-Zahlungen für die Pflegekräfte? weiterlesen
Meldung vom 08.05.2020
Ab Sonntag sind wieder Besuche möglich – allerdings mit festen Regeln weiterlesen
Meldung vom 05.05.2020
Gemeinsam mit weiteren Verbänden und Vereinen fordert die Arbeiterwohlfahrt einen unbürokratischen und pauschalen Zuschuss von 100 Euro für Menschen, die existenzsichernde Leistungen in Anspruch nehmen. weiterlesen
Meldung vom 01.05.2020
Auf einmal rücken Menschen in den Fokus der Gesellschaft, deren Arbeit früher für viele unsichtbar und selbstverständlich war. Seine aktuelle Glosse widmet der Steiger all jenen, die unser Miteinander heute mehr denn je am Laufen halten. weiterlesen