Duales Studium beim Bezirk: AWO besiegelt Kooperation mit Hochschule

16.07.2019

Berufserfahrung sammeln und gleichzeitig studieren – die AWO bietet in Kooperation mit der IUBH Internationale Hochschule ein Duales Studium im Bereich „Soziale Arbeit“ an. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichnete Geschäftsführer Uwe Hildebrandt am 12. Juli in Dortmund. „Das ist für uns ein wichtiger Schritt. Wir haben damit die Möglichkeit, Fachkräfte bei uns auszubilden und an uns zu binden.“ Fach- und Führungskräften des Bezirks haben zudem die Möglichkeiten, Fernstudiengänge und akademische Fortbildungen zu nutzen. „Wir erweitern damit unser Angebot damit deutlich und erhöhen unseren Bekanntheitsgrad in der Hochschullandschaft“, so Uwe Hildebrandt weiter.  Die IUBH bietet neben Studiengängen im Pflege- und Gesundheitsmanagement, der Sozialen Arbeit auch Studiengänge in den Bereichen BWL, Marketing, Finanzmanagement, Personalmanagement und Wirtschaftspsychologie an. Zurzeit nutzen in den Unterbezirken bereits AWO-Mitarbeitende die Möglichkeit eines Dualen Studiums im Studiengang Soziale Arbeit. IUBH-Geschäftsführer Sven Schütt und Jan Wurdak, Projektleiter Bildungskooperationen, stellten das Konzept des dualen Studiums im Zuge der Vertragsunterzeichnung in Dortmund vor.

Ansprechpartnerin ist Claudia Bertels-Tillmann, Fachbereich Personalentwicklung unter 0231 5483-371.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 11.10.2019
Am vergangenen Montag, den 07.10.19, fand in der Kreishandwerkerschaft Hagen der Fachtag Migration und Integration des AWO Unterbezirks Hagen-Märkischer Kreis statt. weiterlesen
Meldung vom 09.10.2019
"Freiwilligendienst ist zwar für die OGS nicht alles, aber dennoch eine unschätzbare Bereicherung.“ weiterlesen
Meldung vom 08.10.2019
Am 27. September 2019 beriet die AWO NRW auf einem Fachtag in Dortmund über den kürzlich abgeschlossenen nordrhein-westfälischen Landesrahmenvertrag über die Leistungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung weiterlesen
Meldung vom 08.10.2019
Die Hans-Böckler-Stiftung hat ihren WSI-Verteilungsbericht für das Jahr 2019 veröffentlicht. Darin wird deutlich, dass die Einkommensungleichheit zwischen Ost und West, sowie die Armut im Allgemeinen in Deutschland, zugenommen haben. weiterlesen
Meldung vom 02.10.2019
Die Anhörung zum Gesetzentwurf für eine KiBiz-Reform hat nach Auffassung der Freien Wohlfahrtspflege NRW den erheblichen Änderungsbedarf am vorliegenden Gesetzentwurf bestätigt. weiterlesen
Meldung vom 01.10.2019
Innenminister Herbert Reul macht sich mal wieder beliebt. weiterlesen
Meldung vom 26.09.2019
Die AWO NRW unterstützt die Forderung des Bündnisses Sozialticket nach einer Erhöhung der Landesmittel, um Nutzer des Tickets weiter zu entlasten. weiterlesen
Meldung vom 25.09.2019
Anlässlich des 100. Jubiläums der AWO und 101 Jahren Demokratie in Deutschland organisiert das Bezirksjugendwerk Westliches Westfalen eine Bildungsfahrt nach Berlin. weiterlesen
Meldung vom 18.09.2019
Nur eine Minderheit schafft den Ausstieg aus Hartz IV und eine Rückkehr ins normale Berufsleben. Dies zeigt der aktuelle Arbeitslosenreport der Freien Wohlfahrtspflege NRW. weiterlesen