AWO unterstützt das Bündnis Sozialticket

26.09.2019

Die AWO NRW unterstützt die Forderung des Bündnisses Sozialticket nach einer Erhöhung der Landesmittel, um Nutzer des Tickets weiter zu entlasten. Laut Bündnis koste das sogenannte „Sozialticket“ heute schon bis zu 40€ im Monat, wobei das wesentlich mehr sei als in den gesetzlichen Regelsätzen für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel vorgesehen.

Deshalb fordern AWO NRW und Bündnis Sozialticket eine Aufstockung der Landesmittel auf 80 Mio. € pro Jahr.

Dabei gibt das Bündnis auch zu verstehen, dass das Ticket selbst von großen Problemen geplagt sei und dringend überarbeitet werden müsse. So seien die Reichweiten beispielsweise stark eingeschränkt. Ein Einwohner im VRR-Bereich könne mit dem Ticket Freunde und Verwandte in anderen Verkehrsverbünden beispielsweise nicht besuchen. Zudem werde mit dem Ticket eine starke Preistreiberei betrieben, so das Bündnis. Kostete das Ticket 2011 noch 29,90€, seien es heute, acht Jahre später, schon 30% mehr.

Die AWO NRW stellt sich hinter das Bündnis Sozialticket, stellt sich gegen diesen Trend und tritt für eine Verbesserung der Ticketkonditionen ein. Nur so könne, laut Bündnis, verhindert werden, dass die soziale Spaltung im Land weiter vorangetrieben werde.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.11.2019
Die Arbeiterwohlfahrt Westliches Westfalen lädt interessierte Menschen zu einer Filmvorführung ins Depot ein. Am 28.11. ab 17:45 Uhr soll im Kino SweetSixteen (Depot) der Film „Systemsprenger“ gezeigt werden. weiterlesen
Meldung vom 14.11.2019
Unter diesem Motto veranstaltet die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit am 10.12. von 09.00 – 16.00 Uhr einen Fachtag in der Werkstatt Witten. weiterlesen
Meldung vom 11.11.2019
Die AWO Westliches Westfalen unterstützt die EU-Bürgerinitiative „Housing for All“, die bessere rechtliche und finanzielle Bedingungen für bezahlbares und soziales Wohnen erreichen will. weiterlesen
Meldung vom 06.11.2019
Ein Wasserschaden verzögert die Eröffnung des Seniorenzentrums „Alte Berginspektion“ in Waltrop. Statt wie geplant am 1. Dezember wird die neue Einrichtung zwei Monate später ihre Türen öffnen können. weiterlesen
Meldung vom 06.11.2019
„Einmal arm, immer arm“ – ganz so vorgezeichnet sind Lebenswege armer Kinder nicht. Die aktuelle Auswertung der AWO-ISS-Langzeitstudie zeigt aber: Armut in der Kindheit kann das Leben von Menschen langfristig belasten. weiterlesen
Meldung vom 05.11.2019
Der Deutsche Bundestag hat das „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ verabschiedet und damit den Weg für einen bundesweiten Tarifvertrag in der Pflege geebnet. weiterlesen
Meldung vom 01.11.2019
Seit 29 Jahren leben wir Deutschen wieder in einem geeinten Land. Heute fühlt sich das aber manchmal anders an. Der Steiger erinnert sich. weiterlesen
Meldung vom 31.10.2019
17 Fach- und Führungskräfte der AWO haben Ende Oktober die einjährige Fortbildungsreihe „THINK BIGGER - Den Wandel gestalten“ begonnen. weiterlesen
Meldung vom 31.10.2019
Ende Oktober lud Einrichtungsleiter Thomas Zarske die Mitarbeiter der „ersten Stunde“ nach Waltrop ein. Dort öffnet bald das neue Seniorenzentrum „Alte Berginspektion“ seine Türen. weiterlesen
Meldung vom 28.10.2019
Das Bezirksjugendwerk der Arbeiterwohlfahrt hat sich an der Aktion „Einheitsbuddeln“ beteiligt, die durch das Land Schleswig-Holstein ins Leben gerufen wurde. weiterlesen