Projekt „Zukunft mit Herz gestalten“ startet in neue Weiterbildungsrunde

18.09.2020

Das Projekt „Zukunft mit Herz gestalten“ startet am 26. Oktober die Multiplikator*innen-Weiterbildung „Menschenfreundlich handeln!“

Wir alle haben eine Idee dazu, wie es gehen könnte: menschenfreundlich handeln. Wohlwollend sein und sich vornehmen, nicht zu diskriminieren: schon mal ein Anfang. Doch ist das genug? Diskriminierung findet man in vielen Bereichen des alltäglichen Lebens. Auch in der AWO.
Wie bitte? Auch in der AWO? Ja, auch da.
Zudem versuchen rechte Akteur*innen, Einfluss zu gewinnen und die wenigen Kontakte und Zugänge, die sie bislang in und zu zivilgesellschaftlichen Organisationen wie der AWO haben, strategisch zu nutzen und auszubauen. Damit dieses Vorhaben nicht aufgeht, braucht es informierte und diskriminierungssensible Mitarbeiter*innen und Mitglieder, die entschlossen sind, die Welt zu einem besseren Ort für alle und nicht nur für bestimmte Bevölkerungsgruppen zu machen.

Inhalte der Ausbildung „Menschenfreundlich handeln!“:

  • Sensibilisierung für Diskriminierung und Ausgrenzung im Alltag
  • (Weiter-)Entwicklung von antirassistischem und antidiskriminierenden Verhalten
  • Reflexion des eigenen Demokratie- und Antidiskriminierungsverständnisses
  • Wir sind stark und wir sind Viele: AWO-Geschichte
  • Wo verläuft eigentlich die rote Linie? AWO-Positionierungen
  • Strategien und Wirkung rechtspopulistischer/rechtsextremer Akteur*innen
  • Umgang mit rechtspopulistischem Verhalten
  • Grundlagen systemischer Beratung

Termine:

  • Modul I:    26.und 27.10.2020           9:00 – 17:00 Uhr
  • Modul II:   30.11. und 01.12.2020       9:00 – 17:00 Uhr
  • Modul III:  02.und 03.02.2021           9:00 – 17:00 Uhr
  • Modul IV:  09. und 10.03.2021          9:00 – 17:00 Uhr

Gedenkstättenpädagogische Exkursion zur Wewelsburg am 16. Januar 2021.
Alle Information findet ihr im Flyer in der Anlage.

Meldet euch an! Es gibt noch einige wenige Plätze! Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2020.

Wir freuen uns sehr, mit solidarischen Grüßen:

Marian Thöne:   0231/9934 411        m.thoene@awo-dortmund.de
Lena Berentzen: 0231/9934 103        l.berentzen@awo-dortmund.de
Sigrid Pranke:    0231/9934 129        s.pettrup@awo-dortmund.de

Flyer als PDF

Weitere Nachrichten

Meldung vom 22.01.2021
AWO-Arbeitgeber bieten Beschäftigten ein Plus über dem Niveau des öffentlichen Dienstes weiterlesen
Meldung vom 21.01.2021
Unterstützung für Menschen in prekären oder ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen weiterlesen
Meldung vom 15.01.2021
Die nächsten Wochen bedeuten für Saikou Diallo ein ganzes Leben. Vor drei Jahren ist er nach Deutschland geflüchtet, hat Heimat und Familie in Guinea verlassen müssen. weiterlesen
Meldung vom 12.01.2021
Bingo! Mit Freunden und Bekannten in Kontakt bleiben, mit netten Menschen plaudern und Geselligkeit genießen? All das möchten wir nicht weiter missen, sondern wagen uns gemeinsam zum Treffen ins Internet und vor die Kamera! weiterlesen
Meldung vom 01.01.2021
Eine Ära geht zu Ende. In diesem Jahr tritt Angela Merkel nicht mehr als Bundeskanzlerin an. Ein ernstes Dreigestirn hat bietet sich für die Nachfolge an. Der Steiger fragt sich, wer da wohl am Ende lacht. weiterlesen