AWO gründet neuen Fachverband zur offenen Kinder- und Jugendarbeit in NRW

29.10.2020

Am 27.10.2020 wurde nach längerer, durch die Coronapandemie beeinflusste, Planung der Fachverband der offenen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit der AWO und des Jugendwerkes in NRW gegründet. Hierzu trafen sich Vertreter*innen der Träger offener Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit sowie zahlreiche Gäste zu einem digitalen Format. Ziel und Aufgabe des Fachverbandes soll es sein, das Arbeitsfeld im Bereich der AWO und des JWs in NRW stärker zu vernetzen, inhaltlich zu stärken, weiter zu qualifizieren und nach außen zu vertreten.

Zu Beginn sprach Professor Ulrich Deinet von der Hochschule Düsseldorf zum Thema „Aktuelle Situation und Herausforderungen für das Feld der offenen Kinder- und Jugendarbeit“, wobei er auch auf die aktuellen Einflüsse der Corona-Pandemie einging. An den inhaltlichen Einstieg schloss sich die formale Gründungsversammlung an, bei der sowohl die Satzung als auch ein Leitbild der offenen Kinder- und Jugendarbeit für AWO und Jugendwerk verabschiedet wurden. In den Vorstand des neuen Fachverbandes wurden als Vorsitzende Christine Robenek (AWO BV Westl. Westfalen) und Torsten Otting (Landesjugendwerk der AWO NRW) und als Beisitzende Marita Badde (AWO UB Münsterland-Recklinghausen), Anja Florack (AWO KV Köln), Anna Pfeiffer (Kreisjugendwerk Essen), Monika Thiel (AWO BV OWL) und Wilhelm Hoffstiepel (AWO UB Dortmund) gewählt.

Alle Gliederungen von AWO und Jugendwerk, die Träger offener Einrichtungen sind und bei der Gründung nicht anwesend waren, sind ebenfalls herzlich dazu eingeladen künftig Mitglied des Fachverbandes zu werden. Bei Torsten Otting (t.otting@ljw-nrw.de) kann das Beitrittsformular angefordert werden.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 20.11.2020
Die AWO Westliches Westfalen hat sich an der ersten digitalen Ausbildungsmesse für die Märkische Region beteiligt. Dort präsentierten sich über 100 Unternehmen mit Vorträgen und Videochats den interessierten Jugendlichen. Rund 1.800 Besucherinnen und Besucher nahmen teil.weiterlesen
Meldung vom 12.11.2020
Die AWO im westlichen Westfalen fordert Unternehmen dazu auf, Corona zum Trotz mehr junge Menschen auszubilden. Die aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit bereiten derzeit Grund zur Sorge. weiterlesen
Meldung vom 11.11.2020
Der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz in der Grundschule ist beschlossen und soll bis zum Jahr 2025 in Kraft treten. weiterlesen
Meldung vom 09.11.2020
Der AWO Bundesverband unterstützt den heutigen digitalen Aktionstag für Freiwilligendienstleistende. Dieser soll auf das Engagement der Freiwilligen im FSJ und BFD aufmerksam machen und zeigen, wie Freiwilligendienstleistenden ganz konkret Anerkennung gezeigt werden kann. weiterlesen
Meldung vom 01.11.2020
Die Auseinandersetzung mit dem Ökosystem Wald scheint in Deutschland ein neuer Volkssport zu sein. Komisch nur, dass Wälder und Natur gerade da hip sind, wo es sie gar nicht gibt, meint der Steiger. weiterlesen
Meldung vom 29.10.2020
Am 27.10.2020 wurde nach längerer, durch die Coronapandemie beeinflusste, Planung der Fachverband der offenen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit der AWO und des Jugendwerkes in NRW gegründet. weiterlesen
Meldung vom 28.10.2020
Andreas Frank, Geschäftsführer der AW Kur und Erholungs GmbH fürchtet um den Fortbestand der Kurkliniken der Arbeiterwohlfahrt. weiterlesen
Meldung vom 23.10.2020
Alle Zahlen zeigen: Partnerschaftsgewalt findet verstärkt in der Coronakrise statt. Die Beratungsanfragen beim bundesweiten Hilfetelefon liegen 20 Prozent über den Zahlen des Vorjahres. Die Berliner Gewaltschutzambulanz der Charité behandelte bereits im Juni 2020 30 Prozent mehr und schwerere Fälle als im Jahr zuvor. weiterlesen
Meldung vom 16.10.2020
Die soziale Beratung von Geflüchteten durch qualifiziertes Personal ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für das Gelingen von Integration. Ab Januar 2021 legt das zuständige Integrationsministerium (MKFFI) neue Förderhöchstsätze für die Personalkosten bei den freien Trägern fest. weiterlesen
Meldung vom 16.10.2020
Forschungsinstitut veröffentlicht Streitschrift zu sozialen Folgen von Corona für arme Kinder und Jugendliche weiterlesen