AWO-Expertise auf Parteitag gefragt

15.04.2021

Belastungen von Sorge-Arbeit  in der Pandemie sichtbar machen – hierzu sprach unsere Fachfrau Michelle Borkowski auf dem Parteitag der SPD Bochum.

„Frauen tragen während der Pandemie in Care-Fragen die Hauptlast: Sie arbeiten viel häufiger in den Berufen, die wir als systemrelevant bezeichnen, werden aber schlecht dafür entlohnt. Zudem sind es die Frauen, die auch im Privatbereich organisatorisch an ihre Grenzen stoßen und zunehmend mental erschöpft sind – auch diese Belastungen sind in der Pandemie gestiegen, werden aber in der Öffentlichkeit nicht wahrgenommen. Hier sind Gesellschaft und Politik gefragt, diese Belastungen sichtbar zu machen und einen Ausgleich zu schaffen“, so die Expertin.


Von links: Michelle Borkowski, Prof. Dr. Karsten Rudolph (MdL und Vorsitzender der SPD Bochum) und MdL Anja Butschkau

Weitere Nachrichten

Meldung vom 21.01.2022
Jährlich werden deutschlandweit rund 12 Millionen Tonnen Nahrungsmittel weggeworfen – viele davon wären sogar noch genießbar. Um einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten, startete die AWO im westlichen Westfalen bereits Ende 2021 in acht ausgewählten Seniorenzentren mit dem Projekt „Reduzierung von Lebensmittelabfällen“. weiterlesen
Meldung vom 13.01.2022
AWO Bundesverband würdigt Ehrenamts-Projekt des KV Siegen-Wittgenstein/Olpe mit Lotte-Lemke-Preis weiterlesen
Meldung vom 01.01.2022
Herzlichen Glückwunsch, der Steiger ist nun offiziell Senior! Jetzt kann er schon mal etwas Kupfergeld von seiner Niedrigrente an die Seite legen, um damit die hippe Jugend zu ärgern, die hinter ihm an der Kasse wartet. weiterlesen