AWO NRW startet Petition für stärkeren Offenen Ganztag

30.03.2022

Mit einer Petition und klaren Forderungen an die Landesregierung will die AWO NRW den offenen Ganztag stärken

Kinder sind unsere Zukunft. Um in ihrer Zukunft alle Chancen zu haben, brauchen sie jetzt die besten Bildungseinrichtungen. Schule und Offener Ganztag müssen dafür multiprofessionell, vernetzt, inklusiv, armutssensibel und rhythmisiert arbeiten können. Das ist jedoch in NRW nicht möglich. Deshalb hat die AWO NRW im Vorfeld der Landtagswahl eine Petition gestartet. Das Ziel: 29.000 Unterschriften zu sammeln!

Denn ab 2026 hat jedes Kind einen Rechtsanspruch auf einen OGS-Platz, doch dafür müssen noch die Grundlagen geschaffen werden: durch eine bessere Finanzierung, durch klare gesetzliche Regelungen und durch eine Fachkräfteoffensive.

Unabhängig vom Wohnort haben alle Kinder die gleichen Chancen verdient. Finanziell besser gestellte Kommunen können ihren Kindern mehr ermöglichen und Kinder in finanzschwachen Kommunen haben das Nachsehen. Das ist sozial ungerecht und muss sich ändern! Darum gilt für die AWO NRW: Offener Ganztag ist mehr wert! Dafür kämpfen wir mit dieser Petition!

Machen Sie mit und unterschreiben Sie– jede Unterschrift zählt!

Die Petition und weitere Informationen finden Sie auf: www.ogs-ist-mehr-wert.de

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.01.2023
Die Bertelsmann-Stiftung hat heute neue Zahlen zur Armutsgefährdung von Kindern und Jugendlichen veröffentlicht. Demnach sind fast 3 Millionen Kinder unter 18 Jahren und zusätzlich mehr als 1,5 Millionen junge Erwachsene im Alter von unter 25 Jahren armutsgefährdet. weiterlesen
Meldung vom 23.01.2023
AWO bietet Reha und Vorsorge für Menschen, die am Limit pflegen weiterlesen
Meldung vom 23.01.2023
Was braucht das Ruhrgebiet, um allen eine gute Zukunft zu ermöglichen? Dieser Frage möchte unter anderem AWO-Präsident Michael Groß, gemeinsam mit Ihnen, auf den Grund gehen. weiterlesen
Meldung vom 17.01.2023
Die weltweit größte Nothilfe- und Entwicklungshilfeorganisation Oxfam testiert in ihrem Ungleichheits-Bericht die zunehmenden globalen Verwerfungen und ungerechten Entwicklungen zwischen arm und reich: weiterlesen
Meldung vom 01.01.2023
Der deutsche Pass ist ein hohes Gut in diesem Land. Deshalb möchte Friedrich Merz ihn ganz besonders schützen. Ohne fehlerfreies Deutsch kein Pass - ganz einfach. Aber wie soll man eine Sprache lernen, wenn zwischen drei Jobs kaum Geld und noch weniger Zeit übrig bleibt? weiterlesen