AWO ärgert sich über Abwerbung von Pflegekräften

25.09.2018

Mit einem offenen Brief macht unser Geschäftsführer Uwe Hildebrandt seinen Unmut über den MDK deutlich. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen in Westfalen-Lippe hat im September ein Stellengesuch veröffentlicht, das Pflegekräfte aus dem Dienst am Menschen und für die medizinische Begutachtung gewinnen soll. Die AWO reagiert darauf folgendermaßen:

„Sehr geehrte Damen und Herren,
in Zeiten des Fachkräftemangels kämpfen wir Träger darum, Altenpflegefachkräfte für unsere Seniorenzentren und ambulanten Dienste zu gewinnen. Sicherlich ist Altenpflege kein leichter Job. Aber die Gesellschaft ist darauf angewiesen, dass es Menschen gibt, die sich um die Belange und Bedürfnisse der Seniorinnen und Senioren kümmern.

In dieser angespannten Situation versucht der Medizinische Dienst Westfalen-Lippe der Krankenversicherung mit einer offensiven Kampagne, Pflegefachkräfte aus unseren Seniorenzentren und ambulanten Diensten abzuwerben.
Pflegekräfte, die uns dringend fehlen! Einerseits lockt der MDK Mitarbeiter aus der Pflege und auf der anderen Seite kritisiert er die dünne Personaldecke dort! Über diese groteske Situation können wir nur den Kopf schütteln und reagieren zunächst noch mit „Humor“: Im Anhang dieses Schreibens finden Sie unser aktuelles Stellengesuch, das wir in Münsteraner Medien geschaltet haben und zum Vergleich die Stellenanzeige des MDK Westfalen-Lippe.

Wir bedanken uns für das tägliche Engagement unserer Beschäftigten und hoffen, dass unsere Pflegekräfte sich nicht von den Versprechungen des MDK abwerben lassen! Wer soll sonst in Zukunft die Menschen in unseren Einrichtungen pflegen?“

Weitere Informationen

Weitere Nachrichten

Meldung vom 24.06.2019
NRW braucht unabhängige Erwerbslosenberatungsstellen und Arbeitslosenzentren. Doch die Anlaufstellen für Erwerbslose sind gefährdet. weiterlesen
Meldung vom 24.06.2019
Der Arbeitslosenreport NRW berichtet regelmäßig von den Entwicklungen am Arbeitsmarkt in Nordrhein-Westfalen. weiterlesen
Meldung vom 19.06.2019
Das zum Schuljahr 2017/2018 gestartete Projekt „Ich kann was! Kinder im Revier“ zur Stärkung des Offenen Ganztags im Ruhrgebiet, feiert Bergfest. weiterlesen
Meldung vom 19.06.2019
Neben dem AWO-Vorsorgeordner gibt es beim AWO Bezirksverband Niederrhein nun ein weiteres Element, um im Notfall alle wichtige Informationen schnell zur Hand zur haben: weiterlesen
Meldung vom 18.06.2019
Ein mit vielen Fachleuten abgestimmtes Schutzkonzept soll alle Kinder und Jugendliche vor Gewalt in den Einrichtungen und Diensten der AWO, aber auch im Ehrenamt schützen. weiterlesen
Meldung vom 04.06.2019
Auf Einladung des Arbeitskreises Behindertenhilfe der AWO NRW trafen sich rund 75 Fachleute aus dem Bereich des stationären und ambulanten Wohnens für Menschen mit Behinderung in der Bezirksgeschäftsstelle in Dortmund. weiterlesen
Meldung vom 04.06.2019
Vom 2. bis 4. August 2019 schnüren wir für Sie das Rundum-Sorglos-Paket. weiterlesen
Meldung vom 03.06.2019
Heute startet die bundesweite Aktionswoche Schuldnerberatung. Die AWO NRW beteiligt sich mit ihren 19 Beratungsstellen und setzt ein deutliches Zeichen gegen die katastrophale Situation auf dem Wohnungsmarkt. weiterlesen
Meldung vom 01.06.2019
Heuschrecken, Hedgefonds und die Lindnerschen Vollprofis – dem Steiger reicht’s! Familiär geht es bei ThyssenKrupp schon lange nicht mehr zu. weiterlesen
Meldung vom 29.05.2019
30 Gemeinden mit 1,6 Millionen Einwohnern werden durch statistische Tricks rausgekickt weiterlesen