AWO in NRW lehnt Leistungskürzungen bei Hartz IV ab

06.06.2006

Die AWO in NRW widerspricht der von der Presse aufgegriffenen „persönlichen Erklärung" des AWO Bundesvorsitzenden zur Reform des SGB II vom 15.05.2006 und erklärt: Die vier Spitzenverbände der AWO in NRW lehnen eine Kürzung der passiven Leistungen im SGB II als nicht zielführend und unsozial strikt ab.

Der Inhalt der "persönlichen Erklärung" widerspricht den Grundpositionen der Arbeiterwohlfahrt und stellt keine in der AWO abgestimmte Position dar.
Wenn auch die in der Erklärung vorgenommene kritische Auseinandersetzung mit der Umsetzung der Reform in einigen Punkten geteilt wird, so bleibt es dabei: Durch Leistungskürzungen und Ausweitung der sanktionsbewährten Tatbestände wird man der eigentlichen Problemursache Arbeitslosigkeit nicht gerecht.
Die LAG AWO NRW tritt für eine effektive Bekämpfung der Arbeitslosigkeit durch verstärkte aktive Arbeitsmarktpolitik und durch die Schaffung eines staatlich geförderten speziellen Arbeitsmarktes für besonders Benachteiligte ein.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.01.2023
Die Bertelsmann-Stiftung hat heute neue Zahlen zur Armutsgefährdung von Kindern und Jugendlichen veröffentlicht. Demnach sind fast 3 Millionen Kinder unter 18 Jahren und zusätzlich mehr als 1,5 Millionen junge Erwachsene im Alter von unter 25 Jahren armutsgefährdet. weiterlesen
Meldung vom 23.01.2023
AWO bietet Reha und Vorsorge für Menschen, die am Limit pflegen weiterlesen
Meldung vom 23.01.2023
Was braucht das Ruhrgebiet, um allen eine gute Zukunft zu ermöglichen? Dieser Frage möchte unter anderem AWO-Präsident Michael Groß, gemeinsam mit Ihnen, auf den Grund gehen. weiterlesen
Meldung vom 17.01.2023
Die weltweit größte Nothilfe- und Entwicklungshilfeorganisation Oxfam testiert in ihrem Ungleichheits-Bericht die zunehmenden globalen Verwerfungen und ungerechten Entwicklungen zwischen arm und reich: weiterlesen
Meldung vom 01.01.2023
Der deutsche Pass ist ein hohes Gut in diesem Land. Deshalb möchte Friedrich Merz ihn ganz besonders schützen. Ohne fehlerfreies Deutsch kein Pass - ganz einfach. Aber wie soll man eine Sprache lernen, wenn zwischen drei Jobs kaum Geld und noch weniger Zeit übrig bleibt? weiterlesen