AWO-Forderung zum Aktionstag der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer

14.09.2022

Heute, am Aktionstag der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE), möchten wir besonders auf die Angebote unserer Migrationsberatungsstellen aufmerksam machen. Diese unterstützen erwachsene Zuwander*innen in den ersten Jahren nach ihrer Einreise und in Einzelfällen auch darüber hinaus. Ratsuchende erhalten kostenlose Hilfe bei ihrem Integrationsprozess, der Vermittlung von Sprachkenntnissen und weiteren Fragen rund um die Integration. Dadurch wird ihnen vor allem soziale Teilhabe ermöglicht.

Doch ab dem nächsten Jahr sollen die Migrationsberatungsstellen mit weniger Geld haushalten, denn das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge plant für das Haushaltsjahr 2023 Kürzungen von 16 Mio. € in der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE). Die Verbände der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) müssen mit einem Gesamt-Budget von 57 Mio. € statt 71 Mio. € rechnen. Die Kürzung würde die wichtige Arbeit der örtlichen Träger stark beeinträchtigen.

Deshalb fordern wir eine gleichbleibende Förderung, um die MBE-Beratungsstellen in allen unseren Unterbezirken und Kreisverbänden weiterführen zu können und den Menschen die Beratungsangebote zukommen zu lassen, die sie in ihren individuellen Integrationsprozessen benötigen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 04.04.2024
Auf den Dächern der Seniorenzentren des AWO Bezirksverbandes Westliches Westfalen soll vermehrt umweltfreundlicher Strom produziert und verbraucht werden. weiterlesen
Meldung vom 04.04.2024
Der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen begleitet Kinder, Jugendliche und Familien in allen Lebensphasen. weiterlesen
Meldung vom 01.04.2024
Und täglich salutiert das Murmeltier: Seit in Deutschland über die eigene Aufrüstung diskutiert wird, steht auch die Wehrpflicht wieder auf der Tagesordnung. weiterlesen
Meldung vom 26.03.2024
Politiker*innen, Menschen aus den AWO-Seniorenzentren und Vertreter*innen des Bezirksverbandes Westliches Westfalen haben gemeinsam gegen rechts protestiert. Vor dem Landtag in Düsseldorf bildeten sie eine Menschenkette. weiterlesen
Meldung vom 26.03.2024
Am Internationalen Tag gegen Rassismus haben sich sie AWO-Seniorenzentren einiges einfallen lassen, um zu protestieren. weiterlesen
Meldung vom 19.03.2024
Am Tag gegen Rassismus (21. März) setzen AWO-Seniorenzentren und Pflegeschulen mit Politiker*innen ein Zeichen gegen rechts weiterlesen
Meldung vom 15.03.2024
AWO NRW fordert gesetzliche Mindeststandards für die OGS von der Landesregierung. weiterlesen
Meldung vom 01.03.2024
Die Mehrheit zieht zu Tausenden durch die Städte, um gegen die Deportations-Fantasien der faschistischen Flachdenker zu protestieren. weiterlesen
Meldung vom 01.03.2024
AWO Bezirk Westliches Westfalen startet ins Veranstaltungsjahre „WANTED: Fachkräfte“ weiterlesen
Meldung vom 13.02.2024
Am 7. Februar fand die Fachtagung der AWO NRW zum Thema Kinder- und Jugendschutz unter dem Motto „Nachhaltige und partizipative Konzepte in der Kinder- und Jugendarbeit - Nur gemeinsam gelingt es!" statt. weiterlesen