Meldung vom 27.01.2006
Die Arbeiterwohlfahrt betrauert den Verlust einer ihrer prägenden Persönlichkeiten. Elfriede Heldt, die ehemalige Leiterin der Krankenpflegeschule der Arbeiterwohlfahrt in Marl, verstarb am Montag, den 23. Januar 2006  im Alter von 87 Jahren. 1918 im sächsischen Grimma geboren, wuchs sie zusammen mit zwei Brüdern auf. Geprägt durch ihren familiären Hintergrund hat Elfriede Heldt von Kindheit an Verantwortung aufgetragen bekommen und Verantwortung übernommen.weiterlesen
Meldung vom 27.01.2006
Im neuen Jahresprogramm des Jugendwerkes ist natürlich auch das Jubiläumsjahr 2006 ein großes Thema: wir wagen einen kurzen Blick zurück in vergangene Zeiten. 20 Jahre Jugendwerk, das bedeutet auch Geschichten und Anekdoten aus zwei Jahrzehnten: von "brennenden Bildungsstätten" und verpassten Fähren nach Norderney…weiterlesen
Meldung vom 26.01.2006
Ein voller Erfolg war der Neujahrsempfang des Bezirksverbandes Westliches Westfalen der AWO am 15. Januar 2006 in Hattingen. Über 500 Mitglieder und Partner der AWO kamen und waren vom Programm und Ambiente in der Gebläsehalle begeistert. Hier gehts zum Fotoalbum der Veranstaltung weiterlesen
Meldung vom 19.01.2006
„Der Trend ist gebrochen“, freute sich Bodo Champignon, der Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt im westlichen Westfalen über den Erfolg der Mitgliederwerbekampagne „Einfach viel bewegen“. Nach vielen Jahren verzeichnete der AWO-Bezirk 2005 wieder einen Nettogewinn bei den Mitgliederzahlen. Am 31. Dezember gehörten im Bezirk unter dem Strich 1.000 Menschen mehr dem Wohlfahrtsverband an als ein Jahr zuvor.weiterlesen
Meldung vom 18.01.2006
Das Lucy-Romberg-Haus der Arbeiterwohlfahrt veröffentlicht sein Fortbildungsprogramm für das Jahr 2006. Zahlreiche Veranstaltungen zu aktuellen Themen in der Pflege werden angeboten. Des Weiteren bietet das Lucy-Romberg-Haus auch Weiterbildungen zur Pflegedienst-, Wohnbereichs- und Praxisanleitung sowie Qualifizierungen im Bereich Qualitätsmanagement an.weiterlesen
Meldung vom 18.01.2006
Die Arbeiterwohlfahrt engagiert sich seit Jahrzehnten als anerkannter Träger der Freien Jugendhilfe kompetent und engagiert im Bereich der Tageseinrichtungen für Kinder mit bedarfsorientierten Angeboten für Kinder im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren. Allein im Bezirk Westliches Westfalen betreibt die AWO 282 Einrichtungen, die von rund 15.000 Kindern besucht werden.weiterlesen
Meldung vom 16.01.2006
Ein mehr als positives Fazit zog AWO Bundesvorsitzender Wilhelm Schmidt (61) nach seinem Besuchstag im Bezirk Westliches Westfalen am Freitag, den 13. Januar 2006. Schmidt besuchte sowohl den Schultenhof (anerkannter Biolandbetrieb), ein anerkanntes Projekt der Behindertenhilfe der AWO in Dortmund, als auch das Emmy-Kruppke-Seniorenzentrum in Hattingen.weiterlesen
Meldung vom 11.01.2006
Ziel dieser Kooperation ist es, die musikalische Bildung und Erziehung der Grundschulkinder in NRW gezielt zu fördern. Die AWO ist in NRW Trägerin der meisten Offenen Ganztagsgrundschulen. Mit dem kompetenten Partner Landesmusikrat soll das Angebot für alle Kinder verbreitert und die Qualität garantiert werden. Die freiwilligen Nachmittagsangebote dürfen das Schulfach Musik aber nicht ersetzen.weiterlesen
Meldung vom 06.01.2006
Ein buntes Fest für Jung und Alt erwartet die Besucher der Recklinghäuser Innenstadt am Freitag, den 1. September und am Samstag, den 2. September 2006. Mit zwei parallelen Bühneprogrammen startet das AWO-Fest am frühen Freitagnachmittag. Lifemusik, Comedy, Akrobatik und kurze Talkrunden werden auf der Hauptbühne geboten. Die Kinderbühne – eingebettet in ein großes Kinderfest – bietet Clowns, Kindertheater und Lieder zum Mitsingen.weiterlesen